Abo
  • Services:
Anzeige

Red Hat kauft Sistina Software

Abonnentenzahl steigt auf 33.000

Red Hat kündigte an, mit Sistina Software einen Anbieter von Infrastruktursoftware für Storage-Systeme zu übernehmen. Red Hat will Sistinas Technologien in seinem Enterprise Linux einsetzen, um Kunden Storage-Virtualisierung und herstellerunabhängigen Zugriff auf Storage-Lösungen zu bieten.

Anzeige

Red Hat will Sistinas Technologien als Open Source sowie im ersten Halbjahr 2004 über seinen Abonnement-Dienst anbieten. Der Kaufpreis für Sistina liegt bei 31 Millionen US-Dollar und wird von Red Hat in Form von Aktien bezahlt.

Zugleich gab Red Hat die Ergebnisse für das dritte seines Geschäftsjahres 2004 bekannt. Das Unternehmen erzielte einen Umsatz von 33,1 Millionen US-Dollar, ein Plus von 15 Prozent gegenüber dem vorhergehenden Quartal. Der Nettogewinn lag bei 4,1 Millionen US-Dollar.

Red Hat zählt mittlerweile 33.000 Abonnenten, eine Steigerung von rund 7.000 gegenüber dem vorhergehenden Quartal.


eye home zur Startseite
Woppa 21. Dez 2003

Oder...

Blindside 21. Dez 2003

Hast du doch gerade schon gemacht - oder ?

Parnflörte 21. Dez 2003

Früher hieß es, Linux wäre ganz anders als Windows, ich hab es ausprobiert und bin nach 4...

Komodo 19. Dez 2003

Nein

Krille 19. Dez 2003

So isses! Den Leuten denen Daten geklaut wurden, oder deren Systeme mehr als 1 Tag vom...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. Deloitte, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 64,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    hum4n0id3 | 17:49

  2. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 17:40

  3. Re: Manövrieren unter Wasser...

    ernstl | 17:39

  4. Probleme Schatten des Krieges

    Friesse | 17:10

  5. Re: Hawking irrt.

    Tilman21 | 17:08


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel