• IT-Karriere:
  • Services:

S.A.D. erzielt gerichtlichen Erfolg gegen Tauschbörsen

Link zum Download der Software muss entfernt werden

Der Ulmer Softwarehersteller S.A.D. verbringt derzeit viel Zeit vor Gericht: Einerseits geht man aggressiv gegen das neue Urheberrechtsgesetz vor und nahm kürzlich ein neues Rechtsgutachten zum Anlass, die eigene Kopiersoftware wie MovieJack, DCS und CDRWIN trotz gesetzlichem Verbot in vollem Umfang wieder auf den Markt zu bringen. Andererseits versteht man nur wenig Spaß, wenn die eigene Software kopiert wird, was die Betreiber der Website Eselreiter.de jetzt zu spüren bekamen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach eigenen Angaben habe man ein "richtungsweisendes Urteil in Sachen Tauschbörsen" vor dem Landgericht Bielefeld erwirkt. Auslöser des Verfahrens war ein Link zum Download der Software "MovieJack" über eine Tauschbörse auf der Webseite Eselreiter.de. Der Inhaber und Webmaster der Domain muss diesen Link nun unverzüglich entfernen, andernfalls drohen rund 250.000 Euro Ordnungsgeld. Weiterhin muss der beklagte Domain-Inhaber für jede so verbreitete Softwareversion eine Lizenzgebühr an S.A.D. nachzahlen und hat noch die kompletten Gerichtskosten zu tragen.

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster

Das Gericht wertete die Verbreitung der Kopien von MovieJack über die Webseite des Beklagten, im Zusammenspiel mit dem Werkzeug eDonkey, als Mitwirkung an der rechtswidrigen Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Werken.

S.A.D. zeigt sich äußerst zufrieden mit dem Ergebnis und äußert sich in einer Art und Weise, wie man es sonst eher aus Kreisen der Musikindustrie gewöhnt ist: "Wer künftig über eine Webseite, eine Tauschbörse oder via IRC Software unseres Unternehmens anbietet oder auch nur auf ein solches Angebot verlinkt, wird von uns ermittelt und bei einem Gericht angezeigt. Das Ergebnis eines solchen Verfahrens kann sich nun jeder selber ausrechnen. Wir sind jedenfalls nicht bereit, der illegalen Verbreitung unserer Produkte mit Pressemitteilungen zu begegnen, wie so manch anderer. Wir handeln."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. 47,49€
  3. 1,99€

nazareth 23. Feb 2005

Moin Ich bin auch einer von denen die S.A.D abzocken wollen. Habe ebenfalls eine...

huppi 06. Jan 2004

Der Streitwert für das Verfahren wurde - einvernehmlich mit den Klägern - um dem...

Eggi007 22. Dez 2003

Jaja, die S.A.D.! Einerseits vertreibt sie ein Programm womit man illegale Kopien von...

NearDark 19. Dez 2003

jetzt schlägts dreizehn. Fast Zeitgleich steht in der Konkurenz www.hei...de folgende...

Felix 19. Dez 2003

Da hast was grundlegend falsch verstanden. Du kennst doch sicher, dass...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
    Social Engineering
    "Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

    Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

    1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
    2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

      •  /