Abo
  • Services:

NEC entwickelt DVD-Laufwerk mit rotem und blauem Laser

Kompatibel zu DVD und kommendem HD-DVD-Standard

Zwar ist der auf blauem Laser basierende HD-DVD-Standard noch in der Entwicklung, dass jedoch entsprechende Laufwerke kompatibel zur gebräuchlichen DVD bleiben sollten, steht außer Frage. NEC will nun als erster Hersteller einen roten DVD- und einen blauen HD-DVD-Laser in einem einzigen optischen Schreib-/Lesekopf untergebracht haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Es kommen je eine blaue und eine rote Laserdiode zum Einsatz, wobei DVDs und HD-DVDs über die gleiche Linse ausgelesen werden können. Zumindest DVDs sollen sich auch beschreiben lassen. Der Kombi-Kopf soll dennoch nicht größer sein als der von herkömmlichen DVD-Laufwerken. Die physikalischen Unterschiede der DVD und HD-DVD spielen für die Steuerelektronik dank eines vorgeschalteten Chips keine Rolle.

NEC-Prototyp liest DVD und HD-DVD
NEC-Prototyp liest DVD und HD-DVD
Stellenmarkt
  1. Gühring KG, Albstadt
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Auf eine DVD/HD-DVD-Kassette will NEC verzichten können, damit sich auch Laufwerke für Notebooks entwickeln lassen. NEC erwartet, dass der Kombi-Kopf die HD-DVD deutlich attraktiver machen wird.

Noch ist von der HD-DVD nur ein kleiner Teil standardisiert - die HD-DVD-ROM mit einer Kapazität von 15 GByte (eine Datenschicht) bzw. 30 GByte (zweilagig) wurde am 19. November 2003 in der Version 0.9 definiert. Den dahinter steckenden Technikstandard ("AOD") haben NEC und Toshiba vorgeschlagen.

Bei der wiederbeschreibbaren HD-DVD ist noch offen, ob NEC und Toshiba (20 GByte) oder Sonys vergleichbare Blu-ray Disc das Rennen machen werden. Egal für welche Technik sich das DVD-Forum entscheidet: Im Moment sieht es so aus, als ob sich die Geschichten der DVD-R/RW und DVD+R/RW im HD-DVD-Bereich wiederholen und es zwei konkurrierende Standards für den Verbrauchermarkt geben wird.

NEC will einen DVD-/HD-DVD-Prototypen auf der International Consumer Electronics Show (CES) 2004 vom 8. bis 11. Januar in Las Vegas zeigen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. für 185€ (Bestpreis!)

HarlekinAlpha 21. Dez 2003

Witzbold . Fröhliche Weihnachten an alle. :-)

Andi Hunderttote 20. Dez 2003

"Was is das?" "Blaues Licht!" "Was macht es?" "Es leuchtet blau!"

Angel 19. Dez 2003

Man muß halt die richtigen Rohlinge kaufen -> TDK Scratch Proof.

vxcvcxv 19. Dez 2003

fdsfdsfdsfsfdsf

tutu 19. Dez 2003

die sollen sich mal lieber auf eins Konzentrieren und net wieder X Formate auf den Markt...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /