Erstes Update für DivX-DVD-Player Elta 8883 MP4 (Update 3)

DivX-3.11-Unterstützung überarbeitet und erstmals auch OGG- und WMA-Wiedergabe

Für den seit Anfang Dezember 2003 von Elta ausgelieferten DivX-Pro-fähigen DVD-Player Elta 8883 MP4 veröffentlichte der Hersteller nun ein erstes Firmware-Update auf die Version 1.0.0.6. Unter anderem erweitert diese das Gerät um die Wiedergabe von Audio-Dateien im OGG-, WAV- und im WMA-Format.

Artikel veröffentlicht am ,

Überarbeitet wurde laut Eltas Firmware-Beschreibung die Wiedergabe der bisher unterstützten Medientypen, insbesondere der DivX-3.11-Codec soll verbessert worden sein. Korrekt wiedergegeben werden nun auch AVIs mit eingebettetem PCM-Audio. Ob die Verbesserungen einige von Lesern berichtete DivX-Wiedergabe-Probleme beheben, wird sich zeigen müssen - entdeckte Probleme sollten Elta unter Angabe der Codec-Version und der Kompressionseinstellung mitgeteilt werden.

Stellenmarkt
  1. Applikations- und Datenbankadministrator (m/w/d)
    Deutsche Rückversicherung AG / VöV Rückversicherung KöR, Düsseldorf
  2. SAP QM/MES Spezialist (m/w/d)
    Müller Service GmbH, Leppersdorf
Detailsuche

Noch nicht in der Version 1.0.0.6 enthalten ist die Unterstützung für Global Motion Compensation (GMC) bei XviD-Filmen, während der Elta 8883 MP4 dies bei DivX-Dateien bereits problemlos meistern soll. Elta verspricht, GMC bis voraussichtlich Mitte Februar 2004 auch im XviD-Codec integriert zu haben. Bis dahin soll auch der AVI-Konkurrent OGM auf dem Gerät lauffähig sein.

Laut Beschreibung werden bei Untertiteln nun SRT-, SSA- und SMI-Dateien erkannt. Gleiches gilt für DivX-AVI-Dateien mit .divx-Endung und JPEG-Dateien, die mit .jpeg oder .jpe anstatt .jpeg enden. Im Setup veränderte Einstellungen können mittels gleichzeitigem Druck auf STOP+BWD+FWD zurückgesetzt werden. Zudem kamen Hotkeys zum Wechsel des DVD-Regional-Codes und eine automatische Audio-/Untertitel-Auswahl bei der DVD-Spielfilm-Wiedergabe hinzu.

Für Besitzer von Projektoren und hochauflösenden Fernsehern interessant ist, dass der Elta 8883 MP4 nun Video über den Komponenten-Ausgang auch in den Digitalformaten 480P, 576P, 720P und 1080i ausgibt.

Die Firmware-Version 1.0.0.6 für den Elta 8883 MP4 findet sich zum Download auf Elta.de. Die ISO-Datei muss entpackt und mittels eines Brennprogramms wie Nero als Image (nicht direkt als Datei) auf CD geschrieben und anschließend in den DVD-Player eingelegt und dieser gestartet werden. Anleitungen in Deutsch und Englisch liegen dem etwas über 3 MByte großen Archiv bei.

Vorsicht:
Wie einem Leser auffiel, enthält das derzeit auf dem Elta-Server angebotene Firmware-Archiv für den 8883 MP4-Dateien, die eher auf den Vorgänger 8882 hinweisen. Bis dies geklärt wird, sollte auf eine Installation verzichtet werden. Weitere Infos gibt es, sobald die Redaktion Entwarnung von Elta erhalten hat. Nachtrag (17:28 Uhr): Das Firmware-Update wurde vor einigen Stunden entfernt und bisher nicht wieder eingestellt. Wie Elta aber gegenüber Golem.de angab, soll spätestens ab dem 19. Dezember 2003 um 9:00 Uhr die richtige Datei zum Download angeboten werden.

Nachtrag vom 19. Dezember 2003, 15:38 Uhr:
Nachdem Elta in dem angebotenen Firmware-Archiv für den 8883 MP4 erst Dateien für den Vorgänger 8882 platziert hatte und das richtige Update heute Morgen veröffentlichen wollte, ist dies erst gegen Mittag/Nachmittag erfolgt. Die oben stehenden Beschreibungen der Änderungen waren offenbar ebenfalls falsch, so dass eine neue News zum Thema veröffentlicht wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DIY-Projekt
Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!

Augenschonende Displays wie die von E-Ink sind bislang kaum verbreitet. Deshalb würde ich gerne selbst einen Laptop mit E-Ink-Display bauen.
Von Alexander Soto

DIY-Projekt: Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!
Artikel
  1. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  2. Windows 10 21H1: Aktuelles Windows-Update wird nun auch automatisch verteilt
    Windows 10 21H1
    Aktuelles Windows-Update wird nun auch automatisch verteilt

    Microsoft wird mit der automatischen Auslieferung von Windows 10 21H1, dem May 2021 Update, fortfahren. Dabei hilft Machine Learning.

  3. iOS-Kalender missbraucht: Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam
    iOS-Kalender missbraucht
    Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam

    Mit Kalender-Spam haben derzeit vermehrt iPhone-Nutzer zu kämpfen. Sie fallen auf Kalenderabos herein. Apple klärt nun auf.

Ferrum 08. Jul 2004

Na steht doch alles fein säuberlich und sogar mit Bildern erklärt in der pdf-Datei die...

stefan lochner 08. Jul 2004

Hallo alle zusammen wie Spiele ich die Software ein ?????

Brane 15. Apr 2004

Hallo, Ich mochte auch neue update fur 8883 probieren, danke

Philippe 04. Mär 2004

Hi, Sorry, I don't speak german and being French my English is rather poor -)))) I have...

Philippe 04. Mär 2004

Hi, Sorry, I don't speak german and being French my English is rather poor -)))) I have...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • MSI MAG272CQR 27" Curved WQHD 165Hz 309€ • 6 Blu-rays für 30€ • be quiet Dark Base 700 Tower 124,90€ • HTC Vive Cosmos inkl. 2 Controller 599,90€ • Game of Thrones TV Box Set 4K 149,97€ • Landwirtschafts-Simulator 22 39,99€ • Dualsense Black + R&C Rift Apart 99,99€ [Werbung]
    •  /