Panasonics Kreuzung aus GameCube und DVD-Player eingestellt

Gerät wurde nie außerhalb Japans verkauft

Panasonic hat angekündigt, dass der so genannte "Q" ab sofort nicht mehr produziert wird. Bei dem Gerät handelt es sich um eine Kombination aus GameCube-Konsole und DVD-Player.

Artikel veröffentlicht am ,

Panasonic hatte das ungewöhnliche, exklusive Gerät Anfang 2002 auf dem japanischen Markt eingeführt; der Produktionsstopp dürfte nun dafür sorgen, dass die Konsole bei Videospiel-Fans schon bald einen hohen Sammlerwert genießt.

Panasonic Q
Panasonic Q

Auf Grund des im Vergleich zum "normalen" GameCube sehr hohen Preises wurde von Beginn an nur eine sehr begrenzte Anzahl an Geräten abgesetzt, was letztendlich auch zu der Entscheidung von Panasonic geführt haben dürfte. Zudem begrenzte man sich auch auf den asiatischen Markt - in Europa und den USA war der 'Q' nie offiziell erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Peter 19. Dez 2003

http://www.lik-sang.com/info.php?category=77&products_id=1575

otokohito 18. Dez 2003

So einfach ist es nicht. Japan hat NTSC, wir in DE haben PAL..

MNO 18. Dez 2003

Neu und Sammlerzustand ?? Wie kann ein umgebautes Gerät einen Sammlerzustand haben. (Bsp...

sHiDDz 18. Dez 2003

ihr braucht nur nen spannungswandler



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazons E-Book-Reader
Alte Kindle-Modelle verlieren Buchkauf und -ausleihe

Amazon streicht in Kürze auf fünf älteren Kindle-Modellen alle Funktionen, die mit Amazons E-Book-Store zusammenhängen.

Amazons E-Book-Reader: Alte Kindle-Modelle verlieren Buchkauf und -ausleihe
Artikel
  1. Urheberrecht: Seth Greens Affe wurde entführt
    Urheberrecht
    Seth Greens Affe wurde entführt

    Per Phishing-Angriff wurde dem Schauspieler sein Bored-Ape-NFT entwendet. Das bringt seine neue Serie in Gefahr.

  2. Alterskontrolle und Netzsperren: Es geht um viel mehr als nur die Chatkontrolle
    Alterskontrolle und Netzsperren
    Es geht um viel mehr als nur die Chatkontrolle

    Neben der umstrittenen Chatkontrolle enthält der Gesetzentwurf der EU-Kommission auch Vorgaben zur Altersverifkation, Netzsperren und Appstores.
    Eine Analyse von Moritz Tremmel und Friedhelm Greis

  3. Berlin: Digitale Zeugnisse wohl noch ohne Rechtsgrundlage
    Berlin
    Digitale Zeugnisse wohl noch ohne Rechtsgrundlage

    Die Berliner Datenschutzbeauftragte ist "erstaunt" von den Tests zu den digitalen Zeugnissen. Der Blockchain-Einsatz wird hinterfragt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /