Abo
  • IT-Karriere:

Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

Abschreckungsfaktor recht hoch

Die stark kritisierte Kampagne der Filmindustrie, die mit Anzeigen und Strafandrohungen die Raubkopierer-Szene zu verunsichern versucht, scheinen erste Wirkungen zu zeigen. In einer stern-Umfrage erklärte die Hälfte der befragten CD-und DVD-Fans, die bislang schon einmal Musik oder Filme kopiert oder aus dem Internet heruntergeladen haben, sie würden dies künftig nicht oder nur noch seltener tun.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Viertel von ihnen gibt an, in Zukunft überhaupt nicht mehr illegal kopieren zu wollen, weitere 22 Prozent wollen das zumindest seltener tun. Besonders stark ist dieser Anteil bei den 14- bis 18-jährigen hobbymäßigen Schwarzbrennern: 43 Prozent von ihnen sagten, sie wollten künftig seltener Musik oder Filme kopieren bzw. herunterladen, 23 Prozent wollen es nicht mehr tun. In der Gruppe der 19- bis 29-Jährigen sagten dies immerhin noch 29 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden

Eine knappe Mehrheit zeigt sich von den Drohungen von Freiheitsstrafen bis zu fünf Jahren dennoch unbeeindruckt. 51 Prozent erklärten in der Umfrage, sie würden ihr Verhalten dadurch nicht ändern.

Befragt wurden 1.004 Personen, die privat einen Computer und/oder das Internet nutzen. Die vom Forsa-Institut durchgeführte Befragung fand am 10. und 11. Dezember 2003 statt. Forsa gibt eine statistische Fehlertoleranz von plus/minus drei Prozentpunkten an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 14,99€
  2. 48,49€
  3. 26,99€

Jack Stern 19. Dez 2003

Endlich einer der über grips verfügt in diesem Forum! :-) Ich hoffe das alle Gegensasser...

Stergios 19. Dez 2003

Hi Stellt euch mal vor die MI setzt ihre interessen durch und keiner auf dieser Welt kann...

Salca 19. Dez 2003

Jack Stern schreibt zwar etwas "krass" ;-) aber im Grunde hat er Recht! Der Staat wird...

Jack Stern 19. Dez 2003

...du bist! Musst mir nich sagen was du bist, es war mich schon von vornherein klar! Ich...

Jack Stern 19. Dez 2003

Was willst du von mir!? 25 cent pro runtergeladenen Titel und 7-5 Euro pro CD (vieleicht...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /