Abo
  • Services:
Anzeige

Ericsson will Mobilfunk-Netzqualität verbessern

Qualitätsoffensive soll Umsatz ankurbeln

Der Mobilfunkausrüster Ericsson sieht in der Verbesserung der Netzqualität eine Chance, seinen Umsatz anzukurbeln. Ericsson hatte besonders stark unter der Krise der Branche gelitten. Seit drei Jahren ist der Markt für Ausrüstung im Mobilfunkbereich rückläufig.

Anzeige

"Das Gesprächsaufkommen pro Nutzer kann um zehn bis 20 Prozent gesteigert werden, wenn die Servicequalität steigt", sagte Ralf Bröker, Leiter Vision Programm Network Perfection bei Ericsson, im Gespräch mit dem Tagesspiegel. Und wenn Mobilfunkfirmen mehr in die Qualität ihrer Dienstleistungen investieren, dann profitiert davon auch der Lieferant der Technik, so der Plan.

Ericsson geht davon aus, dass der Markt nun das Schlimmste hinter sich hat und der Abwärtstrend gestoppt ist. 2004 erwartet das Unternehmen zwar noch keinen rasanten Anstieg, aber eine "flache stabile Entwicklung". Wachstum soll unter anderem daher kommen, dass Netzbetreiber ihre Servicequalität verbessern, sagte Bröker. Sein Argument: Wenn die Qualität steigt, nutzen mehr Menschen statt des Festnetzes ihr Handy und bringen damit mehr Umsatz in die Mobilfunknetze.

Ericsson ermittelt in einer breit angelegten Befragung von Mobilfunkkunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz, was die Nutzer von den Netzen erwarten und worüber sie sich am meisten ärgern.

"Diese Marktforschung zum Thema Servicequalität ist absolut neu am Markt", sagte Bröker. Es gehe dabei nicht um die real gemessene Netzabdeckung, sondern die vom Kunden subjektiv empfundene Netzqualität. "Wir wollen die Kundenerwartung an die Netzqualität messen und dann mit den Netzbetreibern die Qualität gezielt verbessern", sagte Bröker.

Es gehe aber nicht darum, generell die Netzabdeckung zu verbessern - was sehr teuer wäre -, sondern sie dort zu verbessern, wo der Kunde dies wünscht. "Anhand konkreter Beispiele können wir zeigen, dass das jährliche Gesprächsaufkommen auf der Kundenseite um bis zu 3,5 Prozent wächst, wenn die Funkversorgung in bestimmten Wohngebieten besser wird", so Bröker. "Die Netzqualität wird ein wichtiges Differenzierungsmerkmal unter den Netzbetreibern werden." Dies gelte insbesondere im Hinblick auf die neue Mobilfunktechnik UMTS. "Nur wenn die Qualität stimmt, werden die Kunden die neuen Dienste auch nutzen."


eye home zur Startseite
silke schlömer 21. Apr 2004

bedeutung der werbung für die wirtschaft

CaNNoNFoDDeR 19. Dez 2003

Wer weiß was wirklich dahinter steckt. Ich glaube eher das die nicht wissen wie sie ihre...

Ja wie? 18. Dez 2003

Eine Firma setzt auf mehr Service und Qualität, statt auf mehr billig, mehr bunt, mehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. QualityMinds GmbH, München, Nürnberg, Frankfurt am Main
  2. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  3. über Duerenhoff GmbH, Wuppertal
  4. Chrono24 GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Wenn's Geld einbringt, dann eher gegen die...

    divStar | 03:25

  2. Gerade gesehen - spoiler inside!

    Icestorm | 03:07

  3. Re: Latenz senken?

    iNyxzoR | 02:54

  4. Re: Hätte Obama so eine Rede gehalten

    Teebecher | 02:43

  5. Der Tanz um den heißen Brei

    Cerb | 02:31


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel