Abo
  • Services:

EMC übernimmt VMware

Nach Legato und Documentum kauft EMC nun auch VMware

Für rund 635 Millionen US-Dollar übernimmt EMC den Softwarehersteller VMware. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt eine Software, die einen virtuellen PC zur Verfügung stellt und es so erlaubt, diverse Betriebssysteme unter einem Host-Betriebssystem zu nutzen. So kann beispielsweise Windows in einem Fenster unter Linux genutzt werden. Aber auch im Server-Bereich kommt die Technologie zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Übernahme von VMware soll eine Schlüsselrolle in EMCs künftiger Strategie spielen, will EMC seinen Kunden doch Lösungen zur Verfügung stellen, die es über Virtualisierungstechnologien erlauben, heterogene IT-Landschaften zu einem einheitlichen Speicherpool zusammenzufassen.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Krankenversicherung AG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

VMwares Software unterstützt diverse Betriebssysteme, darunter Microsoft Windows, Linux und Novell NetWare, die so gleichzeitig und unabhängig auf einem System laufen können. Zudem ist es möglich, Applikationen im Betrieb auf andere Systeme zu verlagern.

EMC hatte in diesem Jahr unter anderem auch Documentum und Legato übernommen. Microsoft hingegen hatte die Virtual-PC-Technologie von VMware-Konkurrent Connectix übernommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

PingPong 16. Dez 2003

na damit's keine konkurrenz mehr gibt für "microsoft virtual pc"...

3st 16. Dez 2003

Warum sollte MS nochmal shoppen gehen, wenn die schon die VMWare-Konkurrenz eingekauft haben?

Sebastian Will 16. Dez 2003

Oder MS kauft emc... :-) Grüße, Sebastian

Frank 16. Dez 2003

Na hoffentlich verschlimmbessern sie mein geliebtes VM-Ware nicht ... :-/

TAFKAR 16. Dez 2003

Naja, ein postives hat die Sache ja, jetzt, wo emc die Firma gekauft hat, kann Microsoft...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /