Abo
  • Services:

DriverLoader unterstützt nun auch WPA

Linuxant will Software zu einem vollständigen NDIS-Wrapper ausbauen

Linuxant unterstützt mit seiner Software DriverLoader in der neuen Version 1.50 nun auch die Sicherheitsfunktionen Wi-Fi Protected Access (WPA). Die Software erlaubt es, binäre Windows-Treiber unter Linux zu verwenden und so beispielsweise WLAN-Karten in Linux-Systemen zu nutzen, für die Hersteller ausschließlich Windows-Treiber anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Standard Wi-Fi Protected Access (WPA) wird von der Wi-Fi Alliance gefördert und soll Wired Equivalent Privacy (WEP) ablösen, das als unsicher gilt. WPA soll sicherstellen, dass nur diejenigen Zugriff auf ein WLAN haben, die sich entsprechend autorisiert haben.

Stellenmarkt
  1. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin
  2. ETAS GmbH, Stuttgart

Die aktuelle Version des DriverLoader, der nun auch WPA unterstützt, kann auf den Seiten von Linuxant heruntergeladen werden. Die Software unterstützt unter anderem Treiber für die WLAN-Chips von Broadcom, Cisco, Realtek, Texas Instruments, Atheros sowie Intersils Prism GT/Duette/Indigo und Intels PRO/Wireless (Centrino).

Linuxant hat sich zum Ziel gesetzt, den DriverLoader zu einem allgemein nutzbaren Wrapper für Windows-NDIS-Treiber weiterzuentwickeln. Allerdings hilft dieser Ansatz nur Nutzern von x86-Systemen, Linux-Installationen auf Basis anderer Chips können mit den Windows-Treibern, die für x86-Chips kompiliert sind, auch mit dem DriverLoader nichts anfangen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. 9,99€

Blindside 18. Dez 2003

möglich, ich bevorzuge Hinweismails und Anfragen an die Hersteller, dass ich zB...

pipapo 17. Dez 2003

gut. dann setzen wir diese software aus protest nicht ein. vielleicht werden dadurch die...

pipapo 17. Dez 2003

z.B.? bleiben wir doch bitte bei dem wireless-lan um das es hier schließlich geht und...

Blindside 17. Dez 2003

stimmt eben - man muss es nicht benutzen, man kann es benutzen nichts hält so lange wie...

Blindside 17. Dez 2003

warum verbieten? wie bist du denn drauf? ich sage doch nur dass ich es nicht verwenden...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /