Abo
  • Services:

Nero 6.3 bietet zahlreiche neue Funktionen

Vor allem DVD-Kopiersoftware Recode 2 stark erweitert

Ahead Software bietet ein umfangreiches Update seiner Brenn-Software Nero an. Neben einer Unterstützung für AMDs 64-Bit-Prozessoren und Intels Hyperthreading warten die diversen Komponenten der Software-Suite mit zahlreichen neuen Funktionen auf. Vor allem die Software Recode 2 zum Kopieren von DVDs hat Ahead stark erweitert.

Artikel veröffentlicht am ,

So erlaubt Recode 2 nun 1:1-Kopien von DVD auf DVD mit dem Originalmenü und das Erstellen einer DVD aus einem oder mehreren DVD-Filmen. Zudem untersützt Recode 2 das Anpassen der Nero-Digital-Dateien für DVD, CD oder eine andere gewünschte Größe, 5.1 Kanal Audio sowie die Möglichkeit, den Film während des Brennens anzusehen. Recode 2 kann Filme dabei auch auf mehrere DVDs verteilen sowie auf DVD-9 speichern.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

NeroVision Express 2.1 unterstützt den Import von DVD-VR sowie den Export auf DV-Kamera, bietet eine verbesserte Capture-Qualität und Hardwareunterstützung sowie Unterstützung von DVR-MS (Windows XP Media Center Edition Dateiformat), AAC-Audiodateien und neue Filter und Effekte.

InCD in der Version 4.1 wurde um Unterstützung für DVD-RAM erweitert und verspricht eine deutlich gesteigerte Leistung, BackItUp 1.2 hingegen wartete mit direkter Komprimierung beim Brennen auf CD und DVD auf. Zudem unterstützt die Software das Hot-Plugging von Rekordern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Captain Code 11. Jan 2004

Also, nochmal zum mitschreiben: Nero 6 kann KEINEN Kopierschutz umgehen, weder von DVDs...

Deathman 16. Dez 2003

ja aber woher weis ich die daten für die cue datei ?? woher weis ich z.B. die Sektorgröße ???

Herbert 16. Dez 2003

Du brauchst zu jedem *.bin ein *.cue. Dann geht "\Recorder\Image brennen" problemlos...

ueberulmen 15. Dez 2003

Öhm, macht CloneDVD auch soweit einwandfrei. Auch die Menüs, Regionscode, etc. - und ich...

alex 15. Dez 2003

bei mir auch! :D


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /