Abo
  • Services:

Microsoft: Hakenkreuze in Office

Senior Vice President Steven Sinofsky entschuldigt sich

In einem offenen Brief teilte Senior Vice President Steven Sinofsky von Microsoft mit, dass man, nachdem man von zwei Hakenkreuzsymbolen erfahren hat, die sich in einer Windows-Schriftart befinden, sofort Maßnahmen ergriffen hat, die Symbole zu entfernen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gleichzeitig entschuldigte sich der ranghohe Microsoft-Mitarbeiter ausdrücklich bei allen, die sich durch die Symbole verletzt gefühlt haben. Die Hakenkreuze befinden sich in der Schriftart Bookshelf Symbol 7. Das Software-Werkzeug, das Microsoft flugs veröffentlichte, entfernt gleich die ganze Schriftart vom System des Anwenders.

Die Schriftart mit dem Namen "bssym7.ttf" wird von Office 2003 auf dem Rechner des Anwenders installiert. Das Tool mit einer Größe von rund 130 KByte entfernt die Schriftart wieder.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 1,25€
  3. 14,99€

Der_Leser 20. Dez 2009

Also Tschuldigung mal, ich weiß nicht was das soll, 60 Jahre ist das her, ich habe mir...

anton3215 04. Dez 2009

Oh man - habt ihr sie noch alle? "Jesus' arische Kampfzeit zusammen mit Asterix gegen...

angepisst 21. Dez 2005

Wie ich aus deinem Kommentar entnehme bist du ja dann gut dabei vor DEINER Tür zu kehren

genervt 21. Dez 2005

langsam reicht es mit dieser "anpisserrei"! Über 50 Jahre ist der Mist jetzt schon her...

antonio 20. Mär 2005

Das Hakenkreuz stammt noch nicht einmal von unseren direkten Vorfahren. Es handelt sich...


Folgen Sie uns
       


Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream

Die E-Fail genannte Sicherheitslücke betrifft die standardisierten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren OpenPGP und S/MIME. Im Livestream diskutieren wir den technischen Hintergrund der zuletzt aufgedeckten Lücken und besprechen, was Nutzer nun tun können, wenn sie ihre Nachrichten weiter sicher verschicken wollen.

Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 2600X im Test
    AMDs Desktop-Allrounder

    Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
    2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
    3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

      •  /