• IT-Karriere:
  • Services:

Beginnt Microsoft mit bezahlten Sucheinträgen?

Derzeit Zusammenarbeit mit Overture

Der Softwarekonzern Microsoft will einen neuen Geschäftsbereich eröffnen und künftig auch Suchmaschineneinträge vermarkten, berichtet das Branchenblatt "Der Kontakter" in seiner neuen Ausgabe.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir können diesen Wachstumsmarkt nicht unserer Konkurrenz überlassen", sagte Gregory Gordon, Direktor der Internet-Sparte MSN in Deutschland, gegenüber dem "Kontakter". Microsoft investiere derzeit massiv in den Aufbau einer eigenen personalisierbaren Suchtechnologie. Der Konzern habe dazu weltweit einen Verbund von Software-Entwicklern gegründet und stellt im Bereich Suchmaschinen-Technologie weiter Personal ein, so der Kontakter unter Berufung auf Microsoft.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Wolfsburg
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Koblenz

Um sich in der Vermarktung von Suchmaschinen-Einträgen nicht dauerhaft an die Konkurrenz binden zu müssen, "denken wir langfristig über eine eigene Vermarktung von 'Sponsored Links' nach", berichtete Gordon.

Derzeit arbeitet Microsoft in diesem Geschäftsbereich mit dem Suchmaschinen-Vermarkter Overture zusammen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)

Billyboy 16. Dez 2003

Welche Spurweite hat denn die SuchmaSCHIENE ??? Tja, deutsches Sprrrache ist sich...

kressevadder 16. Dez 2003

Jetzt wo der Absatz auf dem Servermarkt zurückgeht, der Markt China an Sun geht, die...

Blödlaberer 16. Dez 2003

*nominierung das überflüssigste Posting* ... oh man, MSN hat 'ne Suchmaschiene und will...

zartbitter 15. Dez 2003

open source, linux, unix, microsoft patches, security, monopol Geschichte?


Folgen Sie uns
       


Xbox Series S ausgepackt

Wir packen beide Konsolen aus und zeigen den Lieferumfang.

Xbox Series S ausgepackt Video aufrufen
Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /