Abo
  • Services:

WSIS: Sicherheitssystem fehlerhaft

Wissenschaftler weisen auf technische und rechtliche Probleme hin

Eine Gruppe von Wissenschaftlern, die am World Summit on the Information Society (WSIS) teilnimmt, weist auf technische und rechtliche Probleme des auf dem Gipfel eingesetzten Sicherheitssystems hin. Sie konnte zum einen fast problemlos einen Zugangspass für die Veranstaltung ergattern, zum anderen entdeckte sie RFID-Tags, die in die offiziellen Zugangspässe integriert sind und mit denen sich die Bewegungen der Teilnehmer überwachen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Wissenschaftler bekamen mit einem gefälschten Ausweis und einem mit einer Webcam angefertigten Foto einen Zugangsausweis für den Gipfel, ohne andere Registrierungsdokumente vorzulegen. Es seien nur einige wenige persönliche Daten eines Teilnehmers notwendig, die sich zudem auf der WSIS-Website finden ließen.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  2. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin

Schwerwiegender empfinden die Wissenschaftler aber, dass in die Zugangsausweise so genannte RF-Smart-Cards integriert sind, die neben einer eindeutigen ID auch ein RFID-Tag enthalten, um Daten per Funk auszulesen. So können die Zugangsausweise auch genau geortet werden. Zwar werden auf den Karten keine persönlichen Daten gespeichert, diese werden aber in einer zentralen Datenbank vorgehalten, womit es möglich wird, von zentraler Stelle die Bewegungen jedes einzelnen Teilnehmers zu überwachen, so die Wissenschaftler.

Zudem sei auch auf Nachfrage nicht erklärt worden, wie mit den Daten umzugehen ist. So sei denkbar, dass die Daten an Dritte weitergegeben werden, beispielsweise an die Ausrichter des nächsten WSIS in Tunesien.

So liefere das System nicht die versprochene Sicherheit, obwohl es die Rechte der Teilnehmer und deren Privatssphäre erheblich gefährde.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. 229,99€
  3. ab 19,99€
  4. (u. a. Death Wish, The Revenant, Greatest Showman)

Redaktionsassis... 12. Dez 2003

Weitere Infos gibt es unter -> http://www.nodo50.org/wsis/ -> http://wsis.infopeace.de...

Joe 12. Dez 2003

...doch nur wieder, was auch jeder Sicherheitsexperte sowieso weiß. Sicherheit ist kein...


Folgen Sie uns
       


Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019)

Cray X ist ein aktives Exoskelett, das beim Heben unterstützt. Das Video stellt das System vor.

Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

    •  /