Abo
  • Services:
Anzeige

Umax mit USB-2.0-Diascanner für 35-mm-Format

Kalibrierte und unkalibrierte Version im Angebot

Umax hat mit dem PowerLook 270 einen neuen Filmscanner vorgestellt, der mit einer USB-2.0-Schnittstelle ausgestattet ist. Der Scanner hat eine Auflösung von 2.700 dpi und wird mit zwei Scan-Rahmen für gerahmte Dias unterschiedlicher Dicke sowie einem Rahmen für Negativ-Streifen ausgeliefert.

Anzeige

Der Dynamikumfang liegt nach Herstellerangaben bei 3.4D, was das Erfassen auch dunkelster Bereiche eines Dias/Negativs ermöglichen sollte. Der Diascanner verfügt sowohl über einen Autofokus als auch die Möglichkeit, selbst die Schärfeeinstellung vorzunehmen. Das Gerät arbeitet intern mit einer 42-Bit-Erfassung bei Farbe und bei Graustufen mit 14 Bit.

Der PowerLook 270 ist mit der Software SilverFast Ai in der Version 6.x ausgestattet. Die Software kann durch verschiedene Algorithmen Staub und Kratzer ausmerzen und ist mit einer Negativ-Funktion ausgestattet, die das Scannen bzw. die Umwandlung von Negativ-Farbinformationen vornimmt. Um dies zu gewährleisten, sind standardmäßig 120 Filmprofile integriert. Weitere Profile können erstellt und gespeichert werden. Dies ist besonders hilfreich bei Negativen, deren Farben durch jahrelange Lagerung verblichen sind.

SilverFast Ai 6.x ist mit dem SilverFast JobManager ausgestattet, mit dem man sukzessive Einstellungen an jedem einzelnen Bild des Prescans vornehmen kann, um sie anschließend im Stapelbetrieb zu scannen. Zudem liegt Adobe Photoshop Elements bei. Das Gerät misst 162 x 151 x 347 mm und wiegt 2,6 kg.

In einer zweiten Version ist der PowerLook 270 mit einer zusätzlichen Kalibrierungsfunktion samt dazugehörigem IT8-Kalibrierungsdia ausgestattet. Die unverbindliche Preisempfehlung des PowerLook 270 ohne Kalibrierung liegt bei 379,- Euro, während man für den kalibrierten PowerLook 270 449,- Euro ausgeben muss.


eye home zur Startseite
Zahl 25. Dez 2003

Tja, jetzt noch einen Filmscanner mit einer so geringen Auflösung herauszubingen ist doch...

PIMI 18. Dez 2003

mich interessiert die Qualität insbesondere die Auflösung der gescannten Dias. Kann man...

LUPF 11. Dez 2003

....und leider auch teurer :o( Bin momentan dabei, 2000 Dias abends auf der Couch...

mr. Spott 11. Dez 2003

Besser finde ich die Scanner, welche gleich ein 50er Magazin aus dem Dia-Archiv-Keller...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  3. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, norddeutsche Großstadt
  4. Ratbacher GmbH, Raum Würzburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,00€
  2. 1,49€
  3. 33,99€ - Release 29.08.

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: dass der Akku in 9 Minuten wieder für 200 km...

    matzems | 06:06

  2. Es geht vieles - und das schon seit langer...

    MAD_onna | 05:58

  3. Re: Danke, alte Arbeitswelt!

    picaschaf | 05:51

  4. Re: Ich habe dutzende solcher gefälschten Konten...

    DY | 05:40

  5. Re: Wer hat's erfunden?

    recluce | 05:30


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel