Abo
  • Services:
Anzeige

Umax mit USB-2.0-Diascanner für 35-mm-Format

Kalibrierte und unkalibrierte Version im Angebot

Umax hat mit dem PowerLook 270 einen neuen Filmscanner vorgestellt, der mit einer USB-2.0-Schnittstelle ausgestattet ist. Der Scanner hat eine Auflösung von 2.700 dpi und wird mit zwei Scan-Rahmen für gerahmte Dias unterschiedlicher Dicke sowie einem Rahmen für Negativ-Streifen ausgeliefert.

Anzeige

Der Dynamikumfang liegt nach Herstellerangaben bei 3.4D, was das Erfassen auch dunkelster Bereiche eines Dias/Negativs ermöglichen sollte. Der Diascanner verfügt sowohl über einen Autofokus als auch die Möglichkeit, selbst die Schärfeeinstellung vorzunehmen. Das Gerät arbeitet intern mit einer 42-Bit-Erfassung bei Farbe und bei Graustufen mit 14 Bit.

Der PowerLook 270 ist mit der Software SilverFast Ai in der Version 6.x ausgestattet. Die Software kann durch verschiedene Algorithmen Staub und Kratzer ausmerzen und ist mit einer Negativ-Funktion ausgestattet, die das Scannen bzw. die Umwandlung von Negativ-Farbinformationen vornimmt. Um dies zu gewährleisten, sind standardmäßig 120 Filmprofile integriert. Weitere Profile können erstellt und gespeichert werden. Dies ist besonders hilfreich bei Negativen, deren Farben durch jahrelange Lagerung verblichen sind.

SilverFast Ai 6.x ist mit dem SilverFast JobManager ausgestattet, mit dem man sukzessive Einstellungen an jedem einzelnen Bild des Prescans vornehmen kann, um sie anschließend im Stapelbetrieb zu scannen. Zudem liegt Adobe Photoshop Elements bei. Das Gerät misst 162 x 151 x 347 mm und wiegt 2,6 kg.

In einer zweiten Version ist der PowerLook 270 mit einer zusätzlichen Kalibrierungsfunktion samt dazugehörigem IT8-Kalibrierungsdia ausgestattet. Die unverbindliche Preisempfehlung des PowerLook 270 ohne Kalibrierung liegt bei 379,- Euro, während man für den kalibrierten PowerLook 270 449,- Euro ausgeben muss.


eye home zur Startseite
Zahl 25. Dez 2003

Tja, jetzt noch einen Filmscanner mit einer so geringen Auflösung herauszubingen ist doch...

PIMI 18. Dez 2003

mich interessiert die Qualität insbesondere die Auflösung der gescannten Dias. Kann man...

LUPF 11. Dez 2003

....und leider auch teurer :o( Bin momentan dabei, 2000 Dias abends auf der Couch...

mr. Spott 11. Dez 2003

Besser finde ich die Scanner, welche gleich ein 50er Magazin aus dem Dia-Archiv-Keller...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  2. NEVARIS Bausoftware GmbH, deutschlandweit
  3. Sana IT-Services GmbH, Ismaning
  4. Max Weishaupt GmbH, Schwendi


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Marvel vs. Capcom: Infinite PC für 9,99€ und PS4/XBO für 19,99€, WWE 2K18 für 19...
  2. beim Kauf ausgewählter Festplatten

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Falcon-Heavy-Rakete gestartet: "Verrückte Dinge werden wahr"
Falcon-Heavy-Rakete gestartet
"Verrückte Dinge werden wahr"
  1. Falcon Heavy Mit David Bowie ins Sonnensystem
  2. Raumfahrt SpaceX testet die Triebwerke der Falcon Heavy
  3. Zuma Start erfolgreich, Satellit tot

Snapdragon 845 im Hands on: Qualcomms SoC ist 25 Prozent schneller und sparsamer
Snapdragon 845 im Hands on
Qualcomms SoC ist 25 Prozent schneller und sparsamer
  1. Snapdragon X24 Qualcomms 2-GBit/s-LTE-Modem wird in 7 nm gefertigt
  2. 5G-Modem 18 Hersteller bringen Geräte mit Qualcomms Snapdragon X50
  3. Snapdragon-SoCs Qualcomm wechselt von Samsung zu TSMC

  1. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    ArcherV | 20:28

  2. Re: 24 Milliarden Euro für Deutschland alleine.

    stiGGG | 20:21

  3. Dann besitzen Autohersteller die Tankstellen

    AlexanderSchäfer | 20:19

  4. Re: 2049

    bombinho | 20:16

  5. Re: Was richtig witzig ist, die Anmeldedaten...

    WallyPet | 20:13


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel