Neue Nvidia-Grafiktreiber - Weniger Fehler, wenig Neues

Unterstützung für GeForce 5900 XT hinzugekommen

Nvidias neues Windows-Treiberpaket ForceWare unterstützt in der Version 53.03 (Windows XP/2000) bzw. 53.04 (Windows 9x/ME) erstmals auch GeForce-5900-XT-Grafikkarten (390-MHz-NV35-Chip, 350 MHz Speichertakt, 256 Bit). Gesteigerte Leistung verspricht Nvidia nur in Verbindung mit Athlon64-Systemen, in denen nForce3-Mainboards werkeln, dafür wurden aber erneut einige mehr oder weniger gravierende Fehler in Verbindung mit Anwendungen und Spielen beseitigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Eher für US-amerikanische als für europäische Nutzer interessant ist die verbesserte Komponenten-Ausgabe (HDTV Y Pr Pb) für die Formate 480i, 480p, 720p und 1080i. Der Rest der Veränderungen betrifft die Fehlerbeseitigung:

Stellenmarkt
  1. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Hannover
  2. Sachbearbeiter (m/w/d) Dokumentenmanagement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
Detailsuche

Die Mehrschirm-Unterstützung "NView" soll nun bei Fenstermaximierung auf einem Bildschirm auch angedockte Werkzeugleisten berücksichtigen. Große Auflösungen konnten zum Teil nicht in NView Setup Wizard ausgewählt werden, dies ist nun laut Treiberbeschreibung ebenfalls behoben. Bei der Justierung der TV-Ausgabe lassen sich nun auch veränderte Luma-Werte übernehmen, zuvor fehlte der entsprechende "Übernehmen"-Knopf. Darüber hinaus wurden einige Probleme mit Hotkeys behoben.

Adobe After Effects soll mit den neuen Treibern zudem nicht mehr abstürzen, wie es mit dem Vorgänger-Treiber 52.16 der Fall war. In Maya R5 werden HWR-Schatten nicht mehr als Kreise, sondern als Quadrate gezeigt werden.

Vor allem im Hinblick auf Spiele gab es Korrekturen: Unter anderem sollen GeForceFX-5950-Ultra-Grafikkarten nun in Unreal Tornament 2003 mit aktivierter anisotrophischer Filterung eine ordentliche Bildqualität liefern. Alle GeForceFX-Karten filtern nun Nvidia zufolge die Texturen von UT2003 korrekt. Das in Europa noch nicht angebotene Online-Rollenspiel "Final Fantasy XI Online Worlds" weist nun in Verbindung mit GeForceFX 5900/5950 (Ultra) bei bestimmten Tageszeiten keine Grau-Färbung der Texturen mehr auf. Weniger Probleme gibt es nun laut Nvidia-Treiberliste auch mit Battlefield 1942 Desert Combat, Big Mutha Truckers, GT4 (bei Aktivierung der Stereo-Darstellung), Knights of the Old Republic und Tiger Woods 2004.

In Bezug auf Benchmarks sollen bei GeForceFX-5950-Ultra-Grafikkarten im "X2: The Threat"-Benchmark weniger Ruckler bzw. stockende Bilddarstellung beseitigt sein. Beim "Final Fantasy XI"-Benchmark wurden Darstellungsprobleme - auch in Verbindung mit Stereo-Darstellung - behoben.

Sowohl die ForceWare-Pakete für Windows XP/2000 (Version 53.03) und Windows 9x/ME (Version 53.04) stehen unter Nvidia.com als rund 13 MByte große Installationsdateien zum Download bereit. Laut Nvidia sind nur die Treiber für Windows XP/200 mit WHQL-Zertifikat ausgestattet, da Microsoft keine Treiber-Zertifizierung für Windows 9x/ME mehr durchführe. Unterstützt werden wie üblich Grafikchips ab Riva Vanta/TNT2 bis zum aktuellen Nvidia-Top-Produkt GeForceFX 5950 Ultra. Eine Liste der behobenen und bekannten, aber noch nicht beseitigten Fehler der neuen Windows-XP/2000- bzw. der Windows-9x/ME-Treiber findet sich ebenfalls auf Nvidia.com.

Konkurrent ATI wird voraussichtlich Mitte Dezember 2003 mit der Treiber-Version Catalyst 3.10 aufwarten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

chris k. 10. Nov 2004

gehe auf fireball gib teriber ein und nimm denn 2link da gibts denn was du suchst.

Phil 26. Dez 2003

Kann mir einer sagen woher ich nen treiber für Ge FOrce2 Open GL 1.4.0 her kriege ?

FES 11. Dez 2003

Nach dem letzten Release liefen ja keine Multiplayer-games auf Servern mit aktiviertem...

burzum 10. Dez 2003

Troll dich zu Heise zurück...

Alex 10. Dez 2003

Und Golf2 is auch pro


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /