Haitianer erzwingen Zensur im Spiel Grand Theft Auto

New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg schaltet sich ein

Auch mehr als ein Jahr nach seiner Veröffentlichung sorgt das immens erfolgreiche Videospiel Grand Theft Auto: Vice City noch für heftige Kontroversen: Laut einem Bericht des Online-Magazins Gamespot hat die in New York ansässige amerikanisch-haitianische Gemeinschaft nun eine Veränderung der Spielinhalte erzwungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Stein des Anstoßes ist eine Mission im Spiel, die unter der Überschrift "Töte alle Haitianer" steht. Spielheld Tommy Vercetti wird hier von einer Gruppe Haitianer angegriffen und muss sich durch Gebrauch von Schusswaffen gegen die Übermacht erwehren. Die Haitianer sahen darin rassistische Inhalte und sprachen beim New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg vor. Der reagierte prompt und drohte dem Spiele-Publisher Take 2 mit rechtlichen Schritten, wenn die Inhalte nicht unverzüglich geändert würden.

GTA Vice City
GTA Vice City
Take 2 kündigte infolgedessen an, die strittigen Passagen in zukünftig ausgelieferten Spielen zu verändern, betonte aber, dass es sich letztendlich um ein Videospiel handele und man die Szenen im Kontext des Spiels sehen müsse - und dort würde Gewalt schließlich auch gegen unzählige andere ethnische Gruppen angewandt. Der Schaden für Take 2 dürfte sich zudem in Grenzen halten: Grand Theft Auto: Vice City wurde schließlich seit seiner Veröffentlichung bereits mehrere Millionen Mal verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


anderson... 27. Mär 2004

queria conhecer todas versões de couter-strike .

UNKW. 12. Dez 2003

Vielleicht sollte mal jemand das Spiel zu Ende spielen und die Mission schaffen, dann gäb...

geht euch nix an 11. Dez 2003

oh frank, also wenn das alles probleme sind, die du hast, dann tausch ich sofort mit dir...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Katastrophenschutz: Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy
    Katastrophenschutz
    Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy

    Der bundesweite Test zur Versendung von Warn-SMS soll verschoben werden. Zu wenig Geräte können die Technik bislang einsetzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /