Intel: Neue Compiler sollen Programme beschleunigen

MySQL soll mit Intel-Compilern rund 20 Prozent schneller laufen

Mit den Intel-Compilern in der Version 8.0 will Intel einmal mehr Applikationen zu einer Leistungssteigerung verhelfen, und das über diverse Geräteklassen hinweg - vom PDA über Desktop-PCs bis hin zu Servern. Wie üblich sind die Compiler für C++ und Fortran erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Compiler unterstützen dabei auch die neuen Instruktionen, die mit Intels kommendem Prozessor mit Codenamen "Prescott" eingeführt werden, sowie Intels neues Mobile MMX. Aber auch Hyper-Threading und OpenMP 2.0 werden von den neuen Compilern unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Trainer IT (m/w/d) Intralogistik Leitstand
    WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  2. IT Projektmanager (m/w/d)
    Fresenius Medical Care, Bad Homburg
Detailsuche

Dabei kommen unter anderem Werkzeuge wie "Code Coverage" und "Test Prioritization" in den Compilern zum Einsatz. Diese sollen Applikationen beschleunigen und die Qualität von Software-Tests vor deren Veröffentlichung verbessern. So soll Code Coverage ein komplettes Bild einer zu testenden Applikation bieten und aufzeigen, wie die betroffene Applikationslogik im Quelltext zu finden ist.

Laut David Axmark, einem der Gründer und Vice President bei MySQL AB, sorgen die Intel-Compiler für rund 20 Prozent mehr Leistung beim Datenbank-Management-System MySQL, verglichen mit GCC 3.3.

Die neuen Intel-Fortran- und C++-Compiler sind sowohl für Windows als auch für Linux erhältlich, die C++-Compiler zudem auch für Windows CE .NET. Sie unterstützen die Prozessoren Itanium 2, Xeon, Pentium M, Celeron und Pentium 4 sowie Intels Personal Internet Client Architecture für Mobiltelefone und PDAs. Die Preise für die Compiler liegen zwischen 399,- und 1.499,- US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Razer: Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da
    Razer
    Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

    Wieder 14 Zoll, erstmals mit AMD-Chip: Das neue Razer Blade kombiniert einen 75-Watt-Ryzen mit der flottesten Geforce RTX.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

  2. Selbständige: Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung
    Selbständige
    Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung

    Vodafone wird seine Preise in neuen Tarifen für Selbständige nach 24 Monaten nicht mehr anheben.

  3. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

Roland Bär 11. Dez 2003

Hi, das grosse Manko an der "aktuellen MS IDE" aka "vs7" aka ".net" ist, daß man da keine...

Paul 10. Dez 2003

Ich hoffe das ganze kann nun auch aus einer aktuellen MS IDE benutzt werden. C7 war ja...

Saul 10. Dez 2003

Wahr gesprochen und schön zusammen gefasst - gibt ne +

Saul 10. Dez 2003

Mit den Intelcompileren kann man auch Programme auf AMD beschleunigen - gibt einige nette...

TrollTrollDich 10. Dez 2003

der name ist programm. ach - wo steht das? mit dem laufen auch programme auf dem athlon...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /