Sony entwickelt 360-Grad-Panorama-Linse für Digitalkameras

Auch 360-Grad-Videoaufnahmen möglich

In der Sony-Publikation "CX-News Semiconductor and LCD Newsletter" stellte der japanische Elektronikkonzern eine 360-Grad-Linse vor, die vor einen CCD montiert eine Umgebungsaufnahme machen kann, ohne dass dafür die Kamera gedreht werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang muss man für Panoramaaufnahmen mit normalen Objektiven die Kamera um die eigene Achse drehen und aus mehreren Aufnahmen nachher per Software einen 360-Grad-Streifen zusammenheften. Mit der neuen Linse ist dies auf Grund von an den Seiten und vorn angebrachten Spiegelflächen nicht mehr notwendig. Lediglich ein kleiner Bereich, der später auf der Oberseite der Aufnahme zu finden ist, kann durch den Spiegel nicht belichtet werden.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager - Produktentwicklung Vermögensverwaltung (m/w/d)
    Flossbach von Storch, Köln
  2. IT-Spezialist / Engineer Cloud Platform (Microsoft Fokus) (m/w/d)
    INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen, Stuttgart
Detailsuche

Das von Sony vorgestellte Digitalkameramodul verwendet einen 380.000-Pixel-CCD, der 30 Frames pro Sekunde im Videobereich verarbeiten kann, so dass man sogar bewegte 360-Grad-Aufnahmen machen kann - mit herkömmlicher Technik ist dies nicht möglich. Auch Standbilder mit einem höher auflösenden Modul mit 1,28 Megapixeln sollen möglich sein.

Sony-360-Grad-Kameramodul
Sony-360-Grad-Kameramodul

Als Anwendungszweck gibt Sony beispielsweise Kommunikations-, Überwachungs- und andere Sensorbereiche an, ohne jedoch konkrete Produkte zu nennen, in die die Module verbaut werden sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software-Unternehmer
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Software-Unternehmer: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

Dietrich 10. Nov 2005

Wo u. ab wann ist diese o.g. Linse zu bekommen, in Deutschland ? Was kostet sie ? Wie...

tbk 02. Jan 2004

Nicht Sony entwickelte diese Panoramalinse (es ist z.Z. noch ein Aufsatz) sondern die...

ebbo 12. Dez 2003

du verstehst das falsch die achse is das nicht!

Leopold Bloom 10. Dez 2003

geh schnell petzen bei d.e.s.d. ;-)

sidomania 10. Dez 2003

Lustig, eine High-End Linse aufm Flohmarkt. Was besseres fiel denen wohl nicht ein...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /