Abo
  • IT-Karriere:

Erstes Sub-Notebook mit Efficeon-Prozessor von Sharp

910-Gramm-Zwerg mit 10,4-Zoll-LCD, Radeon Mobility und 1-GHz-CPU

Mit geschrumpftem XGA-Display und geringerem Gewicht als das der Vorgänger-Modelle wird in Japan in Kürze das neue Sub-Notebook Mebius Muramasa PC-MM2-5NE von Sharp erscheinen. Als erstes Notebook wird es mit Transmetas Centrino-Konkurrenten Efficeon und zudem als eines der ersten Sub-Notebooks auch mit Mobility-Radeon-Grafikchip für höhere Leistung ausgestattet sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einer Bilddiagonalen von 10,4 Zoll, Abmaßen von 251 x 206 mm, einer minimalen Gehäusehöhe von 15,7 mm, einer maximalen Gehäusedicke von 19,6 mm und einem Gewicht von etwa 910 Gramm ohne Zusatz-Akkus soll das Sub-Notebook ideal für den Einsatz unterwegs geeignet sein. Mit Standard-Akku hält das Gerät laut Sharp 3,5 Stunden durch, mit zusätzlich eingestecktem mittlerem Zusatz-Akku 6 Stunden und mit dem größten Zusatzakku ganze 11 Stunden.

Mebius Muramasa PC-MM2-5NE von Sharp
Mebius Muramasa PC-MM2-5NE von Sharp
Stellenmarkt
  1. GAG Immobilien AG, Köln
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Im Vergleich zu den mit Transmetas Crusoe- oder Intels Pentium-3-Ultra-Low-Voltage-Prozessor ausgestatteten Vorgängern verspricht Sharp, dass der im PC-MM2-5NE verbaute 1-GHz-Efficeon-Prozessor TM8600 eine gesteigerte Rechenleistung bietet. Mehr Grafikleistung soll durch einen nicht näher beschriebenen Mobility-Radeon-Chip erzielt werden, der sich 24 MByte der 256 MByte DDR-SDRAM des Systems abzweigt.

Seitenansicht
Seitenansicht
Eine 20-GByte-Festplatte, ein Modem, WLAN (IEEE 802.11b/g), 10/100-Mbps-Ethernet, USB-2.0-Anschluss, ein PC-Card-Slot vom Typ II, AC97-Stereo-Sound und ein VGA-Ausgang (per Adapter-Kabel) runden das System ab. CD/DVD- und Disketten-Laufwerk passten - wie bei Sub-Notebooks üblich - nicht mehr in das kompakte Gehäuse und müssen hinzugekauft werden. Im Lieferumfang enthalten ist wie bei den anderen Mebius-Muramasa-Modellen eine Docking-Station (110 x 247 x 81 mm, 650 g) zum vertikalen Einstecken des Geräts dabei. Letzteres ermöglicht - was ebenfalls nichts Neues für ein Sharp-Gerät ist -, die Festplatte des Sub-Notebooks einfach als USB-Laufwerk über einen anderen PC anzusprechen.

Als Betriebssystem vorinstalliert ist Windows XP Home Edition (inkl. Service Pack 1a); einige Sharp-Anwendungen etwa zum Backup werden ebenfalls mitgeliefert.

Verkauft wird das Mebius Muramasa PC-MM2-5NE ab 2. Januar 2004 - allerdings vorerst nur in Japan. Die PC-MM2-1 Serie soll ab 23. Januar 2004 folgen, wobei es sich um ein für Großabnehmer modifizierbares Modell handelt. Die Yen-Preise hat Sharp jeweils noch offen gelassen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)
  2. 1.149,00€ (Bestpreis!)

Digital Nomad 12. Mai 2004

Ja es handelt sich um das gelcieh Notebook aus dem Golem Artikel. Von unserer Seite ein...

Digital Nomad 12. Mai 2004

Ja es handelt sich um das gelcieh Notebook aus dem Golem Artikel. Von unserer Seite ein...

gast 06. Mär 2004

Der Yen-Preis ist Umgerechnet knapp 1400€ ! Also lieber irgendwo in Japan einen Versand...

Martin 25. Feb 2004

unter http://www.digital-nomad.de/produkte/mm2_info.htm wird eine Sharp Mebius Muramasa...

techorix 05. Jan 2004

Das geilste ist ein Schalter für die Mobil-Nutzung. Ein umlegen und das Ding soll um die...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /