Abo
  • Services:

Yakumo mit weiterem WindowsCE-PDA für Einsteiger

WindowsCE-PDA delta 300 bietet Kernfunktionen eines solchen Geräts

Yakumo bringt mit dem delta 300 einen neuen WindowsCE-PDA, welcher sich durch einen niedrigen Preis vor allem an Einsteiger richtet. Der PDA bietet die wesentlichen Funktionen eines solchen Gerätes und besitzt ferner einen Steckplatz für SD-Cards und MultiMediaCards (MMC), um den integrierten Speicher zu ergänzen.

Artikel veröffentlicht am ,

delta 300
delta 300
Im delta 300 stecken Intels XScale-Prozessor des Typs PXA255 mit einer Taktrate von 300 MHz sowie 64 MByte RAM, wovon 32 MByte zur freien Verfügung stehen. Im 112,2 x 69,6 x 13,3 mm messenden PDA befindet sich ein Touchscreen, der maximal 65.536 Farben darstellt und eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln bietet.

Stellenmarkt
  1. datango Beteiligungs GmbH, Kaarst
  2. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg

Da der SD-Card-Steckplatz den SDIO-Standard unterstützt, können neben Speicher auch neue Funktionen nachgerüstet werden. Zur Steuerung bietet das 118 Gramm wiegende Gerät einen 4-Wege-Knopf sowie Tasten zum Programmaufruf.

Die verwendete WindowsCE-Version PocketPC 2003 bietet neben den üblichen PIM-Programmen zur Termin-, Adress-, Aufgaben und Merkzettel-Verwaltung auch die funktionsreduzierten Pocket-Versionen von Word, Excel und dem Internet Explorer sowie dem Windows Media Player.

Ab sofort soll der WindowsCE-PDA delta 300 im Handel erhältlich sein und für 249,- Euro angeboten werden.



Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-80%) 11,99€
  3. 12,99€

Peacemaker 09. Dez 2003

Ganz einfach. Wenn du PPC2003 benutzen willst musst du dich genau an die vorgaben von ms...

micha 09. Dez 2003

99 euro ?? wo hast du denn das gesehen ?

Frank 09. Dez 2003

Hallo Simon, ich halte nichts von Deiner Theorie. Schließlich gibt es sowohl bei Windows...

cHaOs667 09. Dez 2003

Dein Vergleich zwischen den Modellen hinkt ganz schön.... was is an nem PalmOS Gerät denn...

Simon 09. Dez 2003

Hallo! Es zeichnet sich momentan eine starke Segmentierung bei den (reinen) PDAs ab: Die...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /