• IT-Karriere:
  • Services:

PalmOS-Terminplaner Agendus 7.0 mit kleinen Änderungen

Agendus 7.0 in zwei Ausbaustufen erhältlich

Der US-Software-Hersteller iambic bietet ab sofort die Version 7.0 der Kontakt- und Kalender-Applikation Agendus für die PalmOS-Plattform in zwei Varianten an. Agendus 7.0 bringt einige Detail-Verbesserungen, ohne dass wesentliche Neuerungen integriert wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Agendus 7.0 erhielt eine überarbeitete Monatsübersicht von Terminen, unterstützt nun mehrere Icon-Sammlungen und kann nun Hintergrundbilder auf den meisten Ansichten einbinden. So informiert die Monatsansicht über Termine, wenn man den betreffenden Tag auswählt, ohne dass dazu in die Tagesansicht gewechselt wird.

Stellenmarkt
  1. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen
  2. ASCONSIT GmbH, Lüneburg

Neue Monatsansicht
Neue Monatsansicht
Adressen aus Agendus lassen sich an Mapopolis weiterreichen, um diese in der Navigationssoftware bequem zu finden und bei Bedarf entsprechende Fahrtrouten zu berechnen. Schließlich hat iambic Agendus 7.0 an die aktuellen Neuerungen in PalmOS-Geräten angepasst, so dass die Queransicht auf dem Tungsten T3 und dem Clié UX50 sowie der 5-Wege-Navigationsknopf des Treo 600 unterstützt wird.

Zusätzlich zum Leistungsumfang der Standard Edition bietet iambic auch eine Professional-Variante von Agendus 7.0 an. Diese bringt unter anderem eine SMS- und E-Mail-Funktion, zwei Quartals- und Aufgabenübersichten sowie einen Icon-Editor.

Agendus 7.0 Standard für PalmOS ist ab sofort in englischer Sprache über iambic.com für 24,95 US-Dollar erhältlich. Die Professional-Ausführung kostet dann 39,95 US-Dollar. Eine 15-Tage-Testversion steht nach einer Zwangsregistrierung zum Download bereit. Die separat erhältliche Windows-Ausführung von Agendus gehört nicht zum Lieferumfang.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. (-43%) 16,99€
  3. (-40%) 29,99€
  4. 4,32€

Frank 09. Dez 2003

Hallo Andreas, erklär mir doch mal bitte, was Microsoft mit einem Produkt für PalmOS zu...

Andreas 09. Dez 2003

...und ohne das endlich eine 100%ige HiRes Version entstanden waere. Aber gottlob sind...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Icann und ISOC: Der Ausverkauf des Internets
Icann und ISOC
Der Ausverkauf des Internets

Der Verkauf von .org wirkt wie ein Verschwörungskrimi voller seltsamer Zufälle, Korruption und zwielichtiger Gestalten. Hinzu kommen Intransparenz und Widersprüche.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Breitbandausbau Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
  2. Urheberrechtsverletzungen Europol nimmt 30.000 Domains offline
  3. Internet Europas IPv4-Adressen sind aufgeteilt

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

    •  /