Abo
  • Services:

Suns Linux-Betriebssystem bald bei Wal-Mart & Co.?

Soll das Java Desktop System im Bündel mit PCs an Endkunden verkauft werden?

Sun will Microsoft möglicherweise im nächsten Jahr auf einem ganz neuen Gebiet angreifen, berichtete die eWeek. Demnach bemüht sich Sun, sein Linux-basiertes Java Desktop System Endkunden über Einzelhändler wie Wal-Mart und Office Depot anzubieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang bietet Sun sein Java Desktop System nur Unternehmen an, die es zum Preis von zunächst 50,- US-Dollar, später 100,- US-Dollar pro Jahr und Arbeitsplatz, erwerben können. Suns integrierte Desktop-Lösung basiert auf SuSE Linux und umfasst Applikationen wie StarOffice 7.0, Java, die Desktop-Oberfläche GNOME, den Browser Mozilla, Evolution von Ximian für die E-Mail- und Terminverwaltung sowie die Instant-Messaging-Anwendung GAIM. Zudem ist eine aktuelle Version des Multimedia-Players von RealNetworks, des Adobe Readers von Adobe sowie eine sichere Nutzer-Authentifizierung durch die Java-Card-Plattform im Paket enthalten.

Derzeit stehe Sun in Verhandlungen mit Wal-Mart und Office Depot, um das Java Desktop System auch in Verbindung mit preiswerten PCs für Endkunden anzubieten. Laut Jonathan Schwartz könnte es ein enstsprechendes Angebot im nächsten Jahr geben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

c.b. 09. Dez 2003

...völlig richtig. Da hat wohl einer mal ne Linux-Scheibe auf der Strasse...

Infinity 09. Dez 2003

Was ist mit Leuten die sich nicht erstmal in Linux einarbeiten wollen sondern ein OS...

Loriot 09. Dez 2003

[..] Das stimmt. Für den Java-Entwickler ist Linux (oder auch Mac) schon lange genauso...

ecaep 09. Dez 2003

*gaehn* wieso stoert dich das? Suse hat viel fuer die akzeptanz von Linux grade hier in...

sss 09. Dez 2003

Recht hast Du! SuSE stört hier mächtig. Nimm Debian oder Gentoo und es wird rund.


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

    •  /