Industrie-Allianz will USB-Flash-Laufwerke fördern

Deutliche Wachstumssteigerung bei den Verkaufszahlen erwartet

Geeint durch den Glauben daran, dass USB-Flash-Laufwerke die Art und Weise verändern, mit der Menschen Daten archivieren, transportieren und austauschen, hoffen die Mitglieder der "USB Flash Drive Alliance" (UFDA), die kleinen, vielfältig einsetzbaren Geräte noch bekannter zu machen. Die UFDA-Mitglieder erwarten noch eine deutliche Wachstumssteigerung.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den federführenden Mitgliedern der Industrie-Allianz zählen Genesys Logic, Kingston Technology, Lexar Media, PNY Technologies und Samsung Semiconductor. Zu den weiteren Mitgliedern gehören Crucial Technology, Microsoft, SimpleTech und Viking Interworks. Sony und einige andere Hersteller sind nicht in der Liste vertreten, wobei Sony zwar selbst USB-Flash-Speicher anbietet, aber von Hause aus eher seine Memory Sticks favorisiert.

Die UFDA schätzt, dass im Jahr 2003 alleine in den USA 5 Millionen USB-Flash-Laufwerke verkauft werden, etwa 20 Prozent des weltweiten Marktes. Mit Hilfe einer Website und verschiedenen Veranstaltungen sollen weitere potenzielle Käufer informiert und von den kompakten, einfach zu bedienenden Speichern überzeugt werden. Ein USB-Flash-Speicher ist etwa so groß wie eine Kaugummi-Packung, robuster als Disketten und fasst mit bis zu 4 GByte auch deutlich mehr Daten. Preislich attraktiv sind derzeit allerdings nur die Modelle mit bis zu 256 MByte, insbesondere, wenn noch eine Zusatzfunktion wie ein MP3-Player integriert ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  3. Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
    Oberleitungs-Lkw
    Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

    Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
    Ein Bericht von Werner Pluta

ThadMiller 09. Dez 2003

Wie bei uns auch. Einzig die USB-Mäuse hängen jetzt am USB>PS2 Adapter.

cHaOs667 09. Dez 2003

Also bei uns im Unternehmen gibt es kein einziges USB Gerät.. warum auch? Drucker hängen...

Tim 09. Dez 2003

Was jedoch auf Grund der immer stärkeren Streuung von USB-Only Pheripherie (Drucker...

Absalom 09. Dez 2003

Also ich kann bei meinen Motherboards jeweils die USB Schnittstelle abschalten! Da hat...

5tonner 08. Dez 2003

Das mit dem booten klappt nicht ohne weiteres, bei den "Kollegen" von CHIP gibts nen...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /