Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Tony Hawk's Underground - Skater on the Road

Insgesamt fünftes Spiel der Skate-Reihe für Xbox, PS2 und Cube

Nach vier Teilen sollte Schluss sein mit der bisherigen Tony-Hawk-Reihe, stattdessen wollte Activision mit Tony Hawk's Underground eine ganz neue Skatespiel-Erfahrung vorstellen. Dafür implementierten die Entwickler eine Reihe neuer Spieleelemente, von denen viele allerdings eher den Spielspaß drücken als ihn anzuheben.

Artikel veröffentlicht am ,

Kernstück des Spiels ist der Story-Modus - hier beginnt man als unbekannter Underdog und muss sich an diversen Schauplätzen durch gute Leistungen nach oben kämpfen. Auf bekannte Skate-Stars muss dennoch nicht verzichtet werden, Chad Muska und Co. sind über die Level verstreut und geben dem Spieler diverse Tipps und Aufgaben.

Inhalt:
  1. Spieletest: Tony Hawk's Underground - Skater on the Road
  2. Spieletest: Tony Hawk's Underground - Skater on the Road

Screenshot #1
Screenshot #1
Zunächst muss allerdings erst mal den eigenen Vorlieben entsprechend ein skatendes Alter-Ego erschaffen werden, und diese Charaktermodellierung hat fast schon Rollenspiel-Qualität. Nicht genug damit, dass eine Vielzahl unterschiedlicher weiblicher und männlicher Typen ausgewählt werden darf, zusätzlich lässt sich praktisch alles in unzähligen Stufen variieren - angefangen bei der Hose über die Tattoos, die Frisur, die Mütze oder die Hautfarbe. Hat man dann den perfekten Skater erschaffen, darf man in den Hinterhöfen von New Jersey seine Karriere beginnen - um dann später einmal um den Titel des Superskaters mitspielen zu dürfen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Trotz anderslautender Ankündigungen von Activision ist der grundsätzliche Spielablauf bekannt: An den einzelnen Schauplätzen darf man wie in Tony Hawk 4 relativ frei umherfahren und Tricks durchführen; diverse Passanten warten zudem darauf, dem Spieler Aufträge zu geben. So liefert man sich Skate-Duelle, soll bestimmte Stunts in einem vorgegebenen Zeitrahmen schaffen oder aber diverse Gegenstände einsammeln.

Spieletest: Tony Hawk's Underground - Skater on the Road 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 8,99€
  3. 3,99€

Punk Cracker Bitch 28. Dez 2003

Ich kann mich ebenfalls dem Artikel nicht anschließen. Klar, wenn man die Gicht hat, sind...

paulimauli 22. Dez 2003

also ich üb weiter meinen 540-driving on the dach of a bullen auto into combo runout to...

trasher 20. Dez 2003

LOL wie im autobahn raser! super dann kauf ich das spiel erst recht nicht. ich hatte eh...

Rank 12. Dez 2003

ich versuchs zumindest immer mal wieder Rank

SNy 12. Dez 2003

Du kannst denken? ;) SCNR SNy PS. Hand?


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /