Nokia und Motorola verlieren Marktanteile im Handy-Markt

Samsung holt im weltweiten Handy-Markt auf und festigt dritte Position

Die Marktforscher von Gartner Dataquest berichten, dass der weltweite Mobiltelefonmarkt im dritten Quartal 2003 um rund 22 Prozent zugelegt hat, so dass insgesamt 132,84 Millionen Handys verkauft wurden. Während Nokia und Motorola Absatzverluste zu verzeichnen haben, konnten Samsung und auch Siemens ihre Marktanteile ausbauen und festigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Trotz der Rückläufe in den Absatzzahlen bei Nokia und Motorola konnten beide Unternehmen ihre Marktpositionen im dritten Quartal 2003 verteidigen. So erreichte Nokia mit einem Marktanteil von 34,2 Prozent bei 45,4 Millionen abgesetzten Geräten den ersten Rang, während der Marktanteil im Vorjahr noch bei 35,5 Prozent lag. Motorolas Marktanteil sank von 15,8 Prozent im dritten Quartal 2002 auf 14,7 Prozent ein Jahr später, was durch 19,5 Millionen verkaufte Mobiltelefone erreicht wurde.

Stellenmarkt
  1. Software Test Engineer Buchhaltungssoftware (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
Detailsuche

Die Aufholjagd von Samsung hält weiter an, denn der Koreaner konnte seinen Marktanteil ausbauen und seinen dritten Rang festigen. Mit 14,9 Millionen verkauften Handys und einem Marktanteil von 11,2 Prozent (Vorjahr: 10,5) wird Samsung sogar allmählich Motorola gefährlich und könnte den langjährigen Zweiten von diesem Platz bereits in naher Zukunft verdrängen.

Auf Rang vier folgt Siemens mit 12,1 Millionen abgesetzten Mobiltelefonen, was einem Marktanteil von 9,1 Prozent entspricht. Somit konnte Siemens seinen vierten Platz weiter festigen, denn noch im Vorjahr lag der Marktanteil lediglich bei 7,4 Prozent. Den fünften Rang teilen sich mit einem Marktanteil von jeweils 5,3 Prozent LG und Sony Ericsson gleichermaßen. Während LG 7,08 Millionen Handys verkaufen konnte, liegen die Absatzzahlen von Sony Ericsson bei 7,06 Millionen Geräten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. %p%s%s%s%s%n: WLAN-Name schaltet WLAN am iPhone ab
    %p%s%s%s%s%n
    WLAN-Name schaltet WLAN am iPhone ab

    Der WLAN-Name %p%s%s%s%s%n sorgt für Probleme bei iPhones und iPads. Sie schalten kurzerhand ihr WLAN ab.

  2. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Full Self Driving: Baby soll für 10.000 Dollar Tesla-Software gekauft haben
    Full Self Driving
    Baby soll für 10.000 Dollar Tesla-Software gekauft haben

    Ein zehn Monate altes Baby soll in der Tesla-App das Softwarepaket Full Self Driving für 10.000 US-Dollar freigeschaltet haben - sagt die Mutter.

Frank2 10. Dez 2003

Full Ack ! ... und wer von euch schon mal bei einem Nokia den 1,52 Meter Falltest...

Karl 09. Dez 2003

Siemens hat auf jeden Fall zugelegt - meiner Meinung in allen Bereichen. Mit dem Service...

limes 09. Dez 2003

Hmm...ich hatte das S-300 durch Vertragsverlängerung billiger bekommen, und war von der...

Roliboli 09. Dez 2003

Tja ich hab mir nach mehreren Nokias auch das E700 von Samsung geholt und kann nur sagen...

Realist 09. Dez 2003

Ich steh' auf Siemens. Habe schon Nokia und das Toiletteneilogo-Handy ausprobiert und war...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day 2021 jetzt gestartet • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Amazon-Geräte (u. a. Fire TV Stick 4K Ultra HD 28,99€) • Bosch Werkzeug • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • Samsung-Fernseher (u. a. 75" QLED 2021 1.214,95€) • Samsung-Smartphones [Werbung]
    •  /