Kazaa: Sharman Networks stoppt Lite-Software

Keine Download-Möglichkeit für die werbefreie Software mehr

Laut einer News-Meldung auf der Website PeerGuardian hat Sharman Networks, der Rechteinhaber der populären P2P-Software Kazaa, die Entwickler von Kazaa Lite zur Aufgabe gezwungen. Die Software steht daher auch nicht mehr unter www.kazaalite.tk zum Download bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Beim kostenlos zum Download angebotenen Kazaa Lite handelt es sich um eine modifizierte Version des Kazaa Media Desktops, bei der sowohl die Werbung als auch die von Sharman Networks integrierte Spyware entfernt wurden. Sharman hatte daher schon seit längerem Schritte gegen Kazaa Lite unternommen - schließlich bietet man selbst für knapp 30 US-Dollar eine werbefreie Version der eigenen Software an.

Sharman begründet das Vorgehen gegen Kazaa Lite laut PeerGuardian mit der durch Kazaa Lite erfolgenden Urheberrechtsverletzung und drohte den Betreibern mit rechtlichen Schritten, wenn sie ihre Software nicht unverzüglich von ihrer Website nehmen würden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  2. Sea of Thieves: Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge
    Sea of Thieves
    Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge

    Die solo spielbare Kampagne Sea of Thieves: A Pirate's Life schickt Freibeuter in den Fluch der Karibik mit Jack Sparrow und Davy Jones.
    Von Peter Steinlechner

  3. Verdi: Streik am Amazon-Prime-Day an sieben Standorten
    Verdi
    Streik am Amazon-Prime-Day an sieben Standorten

    Seit mehr als acht Jahren wollen die Verdi-Mitglieder bei Amazon einen Tarifvertrag. Und es ist kein Ende abzusehen.

nwkt 11. Dez 2003

das problem bei der sache ist nur, dass auch die alte version nicht mehr läuft...

Stronzo 09. Dez 2003

Dann mach die Augen auf und schau ein paar Beiträge hoch. dito Troll

Calzone 09. Dez 2003

dann frag ich mich, warum Du es überhaubt gepostet hast wenn es sowieso jeder kennt...

Stronzo 08. Dez 2003

jupp sry, chip.de ist ja nur insidern bekannt...

H1bakusha 08. Dez 2003

www.oldversion.com ist da glaube ich die bessere Alternative. kann ich nur empfehlen.


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /