Abo
  • Services:

Spieletest: Railroad Tycoon 3 - Wirtschaft auf Schienen

Fortsetzung der Wirtschaftssimulation fährt auf ausgetretenen Gleisen

Wie in den Vorgängerversionen wird auch in Railroad Tycoon 3 von PopTop Software die Eisenbahngeschichte in verschiedenen Regionen der Welt nachempfunden. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Industriellen im vorigen Jahrhundert auf der Jagd nach Profit und führt die Züge auf drei Kontinenten und 25 Szenarien bis in die Zukunft.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Szenarien innerhalb der Kampagnen können in beliebiger Reihenfolge gespielt werden, jedoch empfiehlt sich ein chronologisches Vorgehen. So beginnt das Spiel Mitte des 19. Jahrhunderts im amerikanischen Osten. Die Wirtschaft boomt und Fabriken müssen mit Gütern versorgt werden. Insgesamt gibt es 35 Gütergruppen, die in einer Produktionskette vom Rohstoffproduzenten über die Weiterverarbeitung bis hin zum Verbraucher transportiert werden wollen. Railroad Tycoon 3 bietet hier ein neu überarbeitetes Wirtschaftssystem, das auch ohne den Einsatz der Eisenbahn tadellos funktioniert.

Screenshot #1
Screenshot #1
Wie schon in der Zeit vor der Erfindung der Dampflok existiert ein Netz aus Zwischenhändlern und Verteilern, die auf herkömmlichen Wegen die Fracht über Land oder Wasser transportieren. Aus Vereinfachungsgründen muss aber nicht jedes einzelne Gut in einer Produktionskette bewegt werden. Eine Gießerei beispielsweise produziert Stahl auch ohne Eisenzufuhr. Das Spiel sorgt auch automatisch dafür, dass anstelle der teuren Bahnstrecke entlang eines Flusses der Wasserweg selbst genutzt wird.

Screenshot #2
Screenshot #2
Ausführliche Übersichtskarten informieren den Spieler über Angebot und Nachfrage sowie verfügbare Güter und deren Preise. Während das Spiel pausiert, kann der Spieler die lukrativsten Strecken erkunden, bevor auch nur eine Schwelle gelegt worden ist. Einzige Ausnahme bilden so genannten Expressgüter wie Passagiere und Post, die möglichst direkt von A nach B befördert werden sollen. Hier entsteht die Nachfrage erst mit der Existenz der Bahnstrecke. Zusätzlich kann der Spieler unter anderem Hotels und Restaurants in Bahnhofsnähe bauen, um den Personenverkehr anzukurbeln.

Spieletest: Railroad Tycoon 3 - Wirtschaft auf Schienen 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

Jürä 21. Mai 2004

Nach meinen Erfahrungen ist RRT3 nicht schlecht, aber es ist verbesserungswürdig...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /