Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Railroad Tycoon 3 - Wirtschaft auf Schienen

Anzeige

Screenshot #7
Screenshot #7
Die vom Spiel gesteuerten Kontrahenten stellen eigentlich keine ernstzunehmende Konkurrenz dar. Meist beweist nur einer von ihnen wirtschaftliches Geschick. Die anderen dümpeln vor sich hin und können im weiteren Spielverlauf an der Börse vom Spieler übernommen werden. Dieser Handelsplatz bietet neben der Möglichkeit des Kapitalzuflusses auch die Option, sein privates Guthaben zu vervielfachen oder schlimmstenfalls in Rauch aufzulösen. Für echten Konkurrenzkampf sorgt der Multiplayer-Modus, der auch via Internet für Spannung sorgt.

Screenshot #8
Screenshot #8
Optisch hinterlässt Railroad Tycoon 3 einen sehr guten Eindruck. Die riesigen 3D-Karten lassen sich stufenlos aus einer Satellitenperspektive bis auf Bodenhöhe zoomen und geben zunehmend Details preis. Die detaillierten Gebäude, die Vegetation sowie das animierte Gewässer mit Reflexion und Lichtbrechung sind sehr schön anzusehen. Die Umsetzung der Lokomotiven und Wagons mit dem aufsteigendem Rauch und der nächtlichen Beleuchtung ist ebenfalls tadellos. Leider fehlt auf der Karte jegliches Leben - es gibt weder Tiere noch Banditen, die einem genretypisch das Leben schwer machen könnten. Auch die Städte sind unbelebt.

Wie in der Vorgängerversion ist der Soundtrack ein stimmiger Mix aus Banjo-Musik und Mundharmonika-Solos, der hervorragend in die amerikanischen Szenarien passt, aber in Europa oder Asien schon recht deplatziert wirkt. Passend zur Bewegung der Züge ertönen EAX3-Soundeffekte, aber ansonsten geht es im Raumklangbereich recht ruhig zu. Eine Sprachausgabe gibt es nur im Kampagnen-Menü und zu Beginn eines Szenarios.

Die Installation auf Windows 98/ME/2000/XP verlangt satte 1,2 GByte Festplattenplatz. Die minimalen Systemanforderungen gibt der Hersteller mit 400 MHz-Prozessor, 128 MByte Arbeitsspeicher und einer Grafikkarte mit 16 MByte an.

Fazit:
Railroad Tycoon 3 ist ein recht gut gelungener Mix aus Wirtschafts- und Zugsimulation, wobei der Schwerpunkt deutlich im Bereich Wirtschaft liegt. Die intuitive Bedienung, die weitestgehende Automatisierung des Warenverkehrs und die drei Schwierigkeitsgrade machen das Spiel für Genre-Einsteiger und Profis gleichermaßen spielbar und interessant. Wer mehr Wert auf eine realistische Zugsimulation in der Pionierzeit der Eisenbahn legt, sollte auch einen Blick auf Railroad Pioneer werfen - ein Test zu diesem Titel folgt. [von Alexander Vock]

 Spieletest: Railroad Tycoon 3 - Wirtschaft auf Schienen

eye home zur Startseite
Jürä 21. Mai 2004

Nach meinen Erfahrungen ist RRT3 nicht schlecht, aber es ist verbesserungswürdig...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. Deutsche Post DHL Group, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. BeA

    Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken

  2. Videospeicher

    Samsung liefert GDDR6 mit doppelter Kapazität

  3. Baywatch

    Drohne rettet zwei Schwimmer

  4. Flugzeuge

    Norwegen will Kurzstreckenflüge bis 2040 elektrifizieren

  5. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  6. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  7. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  8. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  9. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  10. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln
  2. Apple Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden
  3. Partnerprogramm Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  1. Re: Darf der Operator das Gerät sonst nie nutzen?

    DooMMasteR | 08:56

  2. Re: Ganz krasse Idee!

    Ben Stan | 08:56

  3. Re: Wo soll denn da das Missbrauchspotential sein?

    CerealD | 08:54

  4. Re: Ekliges Geschäftsgebaren

    Ben Stan | 08:53

  5. Re: Stichtag Umzugstermin

    Der Held vom... | 08:52


  1. 08:52

  2. 07:49

  3. 07:35

  4. 07:18

  5. 19:09

  6. 16:57

  7. 16:48

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel