Spieletest: EyeToy Groove - Tanzen vor dem Fernseher

Jetzt auch Kalorienzähler integriert

Nach dem - auch für Sony - überraschend großen Erfolg von EyeToy Play ist seit kurzem EyeToy Groove erhältlich, der zweite Titel, der die USB-Kamera für die PlayStation 2 nutzt und somit mit dem Körper und nicht per Controller gesteuert wird. Wie der Name schon sagt geht es diesmal darum, sich möglichst rhythmisch zur Musik zu bewegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Spieler muss man also diesmal vor dem Fernseher bestimmte Bewegungsabläufe zum Takt der Musik vollführen. Praktisch bedeutet dies, dass man mit seinen Armen Symbolen folgt, die sich in verschiedene Richtungen des Screens bewegen. Manchmal müssen auch beide Arme gleichzeitig in eine Richtung geworfen werden, dann wieder soll man einen Halbkreis mit ihnen vollführen.

Inhalt:
  1. Spieletest: EyeToy Groove - Tanzen vor dem Fernseher
  2. Spieletest: EyeToy Groove - Tanzen vor dem Fernseher

Je nach gewähltem Schwierigkeitsgrad wird das Ganze leicht zu einer recht schweißtreibenden Angelegenheit - den zahlreichen Symbolen zu folgen und sie dann auch noch im richtigen Moment - also im Takt - zu treffen, ist durchaus eine Herausforderung. Hat man zu viele Fehler gemacht und Symbole verpasst, ist das Spiel vorbei. Witzig: Automatisch werden kurze Videos und Schnappschüsse vom tanzenden Spieler gemacht, die sich nach dem Spiel anschauen und auf Wunsch auch auf der Memory Card abspeichern lassen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Große Pluspunkte gibt es für die Musikauswahl - unter den 25 Titeln finden sich zahlreiche Disco-Klassiker, aber auch einige aktuelle Nummern. So darf man sich unter anderem zu Musik von den Village People und Sister Sledge, aber auch zu Fatboy Slim oder Toploader bewegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: EyeToy Groove - Tanzen vor dem Fernseher 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

  2. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

Nicole 09. Jan 2004

Hey! Also wir haben rausgefunden, dass man alle der 20 songs auf "leicht" spielen muss...

Elli 29. Dez 2003

so. wahrscheinlich nerve ich jetzt schon. aber ich habe nun herausgefunden, dass ich die...

Elli 28. Dez 2003

Was ist los mit den letzten 5 Titeln? Ich bekommen nur die ersten 25 rein und die anderen...

Elli 28. Dez 2003

Was ist los mit den 5 letzten Titeln? Ich bekomme nur 20 rein und die anderen habe ich...

Jochen 09. Dez 2003

Fensterscheibputzen mit Eye Toy...das kann man auch billiger haben. :D Aber es hat auch...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /