Gentoo kündigt größere Änderungen an

Freie Linux-Distribution soll künftig quartalsweise erscheinen

Die Entwickler der freien Linux-Distribution Gentoo haben umfassende Änderungen ihres Projekts angekündigt. So soll Gentoo unter anderem ab der kommenden Version Gentoo Linux 2004 quartalsweise erscheinen. Zudem wurde die Entwicklung von Portage-NG angekündigt, das den bisherigen Paketmanager Portage ablösen soll. Mit Catalyst will man zudem Usern die Möglichkeit geben, auf einfache Weise Gentoo-CDs einschließlich Live-CDs zu erstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das letzte Release von Gentoo erschien mit Gentoo Linux 1.4 am 4. Oktober 2003, das nächste Release, Gentoo Linux 2004, soll im Januar erscheinen und den Start für einen quartalsweisen Release-Zyklus darstellen. Im Folgenden sollen dann Gentoo Linux 2004.1 im April, Gentoo Linux 2004.2 im Juli und Gentoo Linux 2004.3 im Oktober erscheinen.

Stellenmarkt
  1. Embedded Softwareentwickler (m/w/d)
    BST GmbH, Bielefeld
  2. Datenanalystin / Datenanalyst (w/m/d) im gehobenen informationstechnischen Dienst
    Polizeipräsidium Reutlingen, Esslingen
Detailsuche

Gentoo Linux 2004 soll schon auf dem Catalyst-Projekt basieren. Dieses soll es Nutzern erlauben, die Gentoo-Releases einschließlich der Live-CDs neu zu erstellen und so modifizierte Versionen, wie spezielle Spiele-CDs, anzubieten. Die aktuelle Entwicklerversion von Catalyst unterstützt die Plattformen AMD64, x86 und PowerPC und soll zum Jahresende in einer stabilen Version veröffentlicht werden.

Aber auch der Kern der Distribution, der Paketmanager Portage, soll von Grund auf überarbeitet werden. In Anlehnung an das Ports-System von BSD erlaubt es Portage, Software direkt aus Quelltexten zu installieren, die erst auf dem Zielsystem mit optimierten Compiler-Einstellungen übersetzt wird. Portage soll künftig von Portage-NG abgelöst werden, das sich unter anderem durch ein konsistentes und wohldefiniertes API, einfache Erweiterbarkeit, ein kohärentes Datenmodell auszeichnen und auf möglichst vielen Plattformen wie x86, PowerPC, AMD64, IA64, Sparc, Alpha und anderen laufen soll. Wann mit Portage-NG zu rechnen ist, ist derzeit aber noch unklar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

Grinser 05. Dez 2003

Ja was bist du denn für ein Oberschlauer:-) Ja es wurde in einen Server eingebrochen, der...

Fitz 05. Dez 2003

Ha, ick kann damit noch umjehen, det haben mir in die Schule jelernt. Ich bin der...

Otto Chilly 05. Dez 2003

Dann nimm einen Rechenschieber, der dürfte gegen Exploits ziemlich sicher sein.

Quastor 04. Dez 2003

Na gut, _das_ habe ich net mitgekriegt, Fehlinformation meinerseits

Spearhead 04. Dez 2003

Nein, es war nicht die gleiche Lücke, sondern eine im "rsync". Der Server wurde aber...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /