Abo
  • Services:
Anzeige

Nikon könnte Canon mit D-Spiegelreflexcam Konkurrenz machen

Nikon D70 soll gegen EOS 300D positioniert werden

Nikon kündigte, nachdem die Gerüchteküche überkochte, nun für das Frühjahr 2004 ein neues preisgünstiges Digital-Spiegelreflexkamera-Modell an. Die Nikon D70 dürfte auf Grund ihres Konzeptes und des kolportierten Preises ein scharfer Konkurrent zu Canons EOS 300D werden, die derzeit das ehemals nur Profis vorbehaltene Feld der digitalen Spiegelreflexfotografie aufrollt.

Anzeige

Mit der D70 plant Nikon ein Modell für ambitionierte Fotoamateure, die bereits eine vorhandene Kameraausrüstung um eine Digitalkamera erweitern und ihre F-Bajonett-(Nikon-)Objektive weiter verwenden wollen. Der Hersteller betont ausdrücklich, dass man mit der D70 auch Einsteiger für die digitale Spiegelreflexfotografie gewinnen will.

Wie die D1 soll auch die D70 zu den vom Hersteller selbst vertriebenen 40 AF-Nikkoren kompatibel sein. Dazu zählen auch die DX-Nikkore, die auf die Größe der in den digitalen Nikon-Spiegelreflexkameras verwendeten Bildsensoren abgestimmt sind und beispielsweise bei der Verwendung mit einer D1X, D1H, D100 oder der neuen D2H eine hohe Abbildungsqualität sowohl in der Bildmitte als auch an den Bildrändern sicherstellen soll.

Nikon D70
Nikon D70

Das Sortiment der DX-Nikkore umfasst zurzeit drei Objektive, die in Kombination mit einer digitalen Spiegelreflexkamera auch das Fotografieren im Superweitwinkelbereich ermöglichen:

  • das AF DX Fisheye-Nikkor 10.5 mm 1:2.8 G ED (Bildwinkel 180°)
  • das AF-S DX Zoom-Nikkor 12-24 mm 1:4 G IF ED (Bildwinkel 99°-61°)
  • das AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55 mm 1:2.8 G IF ED, das im Frühjahr 2004 auf den Markt kommen soll.
Ausführliche technische Daten der D70 wie Sensorauflösung, Bildrate, Pufferspeicher und Funktionsumfang hält Nikon noch unter Verschluss.

In Europa soll die D70 in Kombination mit unterschiedlichen Objektiven angeboten werden, unter anderem mit einem neuen DX-Nikkor-Standardzoom, das Brennweiten vom Weitwinkel bis zum Tele abdeckt. Der Preis für das Kameragehäuse soll ungefähr 1.100,- Euro betragen.


eye home zur Startseite
sf 28. Jan 2004

da wäre ich sehr vorsichtig. Der Zollbeamte darf durchaus einen Herkunftsnachweis...

Thomas 22. Jan 2004

Danke für den Hinweis. Wenn ich die Kamera in USA jedoch privat kaufe und bei der...

Jo 19. Jan 2004

Du hast bei der Rechnung was vergessen, nämlich den Zoll... Aus Erfahrung kann man bei...

Guido 08. Jan 2004

Ich möchte zum Thema Garantie noch was erzählen. Da ich aus der Schweiz bin habe ich...

Andreas 19. Dez 2003

In den USA gibts nur ein Jahr Garantie, in Europa 2 Jahre.... Wenn der $-€ Wechselkurs...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. T-Systems International GmbH, Wolfsburg
  4. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 13,49€
  2. 8,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  2. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  3. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  4. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  5. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  6. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  7. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  8. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  9. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  10. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Linux?

    Niaxa | 13:04

  2. Re: Wird doch nix

    azeu | 12:56

  3. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    SelfEsteem | 12:55

  4. Re: Was habt ihr erwartet?

    Niaxa | 12:55

  5. ... ob später ... alle ... ein Elektrofahrzeug...

    azeu | 12:53


  1. 12:42

  2. 11:59

  3. 11:21

  4. 17:56

  5. 16:20

  6. 15:30

  7. 15:07

  8. 14:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel