Abo
  • Services:
Anzeige

Die Konkurrenz freut's: Senkung der Interconnection-Entgelte

Stärkere Absenkung der Tarife gewünscht

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) hat mit ihrer Entscheidung die Interconnection-Entgelte durchschnittlich um 9,5 Prozent gesenkt. Der private Telefonanbieter Tele2 (01013) begrüßt die Entscheidung als einen Schritt in die richtige Richtung. Gleichzeitig fordert Tele2 mehr Konsistenz bei der Regulierung von Entgelten.

Anzeige

Konsistenz würde durch die konsequente Anwendung von klaren, transparenten Maßstäben bezüglich der Entgeltregulierung in allen Vorleistungsmärkten erreicht, so das Unternehmen. Ziel sei hierbei, dass die Preissetzung den jeweiligen Kosten der effizienten Leistungsbereitstellung entspricht. Nur Kosten der tatsächlich nachgefragten Leistung dürfen den Wünschen des privaten Anbieters dementsprechend zur Anwendung kommen. Tele2 hält es für wichtig, dass die Regulierung "vorhersehbar", also in sich stringent und langfristig geregelt ist.

Damit alternative Telekommunikationsanbieter langfristig planen können, müssten die Maßstäbe auch im Laufe der Zeit ihre Gültigkeit behalten und nicht nach der jeweiligen wettbewerbspolitischen Situation fallweise verschoben werden.

"Bei Anwendung der gleichen Maßstäbe wie bei der letzten Entscheidung zu den Interconnection-Entgelten im Oktober 2001 wäre eine noch deutlichere Absenkung notwendig gewesen. Auf Grund der bereits geleisteten Investitionen in das Netzwerk gehört Tele2 zu den wenigen bundesweiten Anbietern, die ihr eigenes Netz stark ausgebaut haben. Tele2 verfügt über 475 Zusammenschaltungspunkte mit der DTAG, weshalb Tele2 sein Netz zum Local-Tarif mit dem der Telekom verknüpfen kann. Eine weitere Absenkung - insbesondere des Local-Tarifs - wäre ein deutliches Zeichen gewesen, dass sich Investitionen in die Infrastruktur und weitsichtige Planungen für die Wettbewerber lohnen", so Anders Olsson, Geschäftsführer der Tele2 Deutschland.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart, Vaihingen
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 273,59€)
  2. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299,00€, iPhone 8 64 GB 799,00€, Game of Thrones, Konsolen)
  3. (heute u. a. Star-Wars-Produkte, LG-TVs, Philips Wake-Up Lights, Galaxy A3, Osram Smart+ Plug)

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Es gibt doch viel grundsätzlichere Probleme...

    Laforma | 23:15

  2. Re: Kriminelle Vereinigung

    Schnarchnase | 23:06

  3. Re: Überraschend ist, dass es sich nicht [...] um...

    Boa-Teng | 23:02

  4. ARD&ZDF, BILD&Spiegel-Online haben alle gro...

    Boa-Teng | 22:56

  5. Re: Dann steht Manhunt 3 nichts mehr im Wege

    quineloe | 22:54


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel