Abo
  • Services:
Anzeige

Die Konkurrenz freut's: Senkung der Interconnection-Entgelte

Stärkere Absenkung der Tarife gewünscht

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) hat mit ihrer Entscheidung die Interconnection-Entgelte durchschnittlich um 9,5 Prozent gesenkt. Der private Telefonanbieter Tele2 (01013) begrüßt die Entscheidung als einen Schritt in die richtige Richtung. Gleichzeitig fordert Tele2 mehr Konsistenz bei der Regulierung von Entgelten.

Anzeige

Konsistenz würde durch die konsequente Anwendung von klaren, transparenten Maßstäben bezüglich der Entgeltregulierung in allen Vorleistungsmärkten erreicht, so das Unternehmen. Ziel sei hierbei, dass die Preissetzung den jeweiligen Kosten der effizienten Leistungsbereitstellung entspricht. Nur Kosten der tatsächlich nachgefragten Leistung dürfen den Wünschen des privaten Anbieters dementsprechend zur Anwendung kommen. Tele2 hält es für wichtig, dass die Regulierung "vorhersehbar", also in sich stringent und langfristig geregelt ist.

Damit alternative Telekommunikationsanbieter langfristig planen können, müssten die Maßstäbe auch im Laufe der Zeit ihre Gültigkeit behalten und nicht nach der jeweiligen wettbewerbspolitischen Situation fallweise verschoben werden.

"Bei Anwendung der gleichen Maßstäbe wie bei der letzten Entscheidung zu den Interconnection-Entgelten im Oktober 2001 wäre eine noch deutlichere Absenkung notwendig gewesen. Auf Grund der bereits geleisteten Investitionen in das Netzwerk gehört Tele2 zu den wenigen bundesweiten Anbietern, die ihr eigenes Netz stark ausgebaut haben. Tele2 verfügt über 475 Zusammenschaltungspunkte mit der DTAG, weshalb Tele2 sein Netz zum Local-Tarif mit dem der Telekom verknüpfen kann. Eine weitere Absenkung - insbesondere des Local-Tarifs - wäre ein deutliches Zeichen gewesen, dass sich Investitionen in die Infrastruktur und weitsichtige Planungen für die Wettbewerber lohnen", so Anders Olsson, Geschäftsführer der Tele2 Deutschland.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. astora GmbH & Co. KG, Kassel
  3. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart (Home-Office)
  4. Amprion GmbH, Dortmund


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroroller

    Einstieg in die Elektromobilität ab 2.000 Euro

  2. Virtuelle Maschinen

    Parallels Desktop 13 holt Touch Bar in Windows

  3. Assassin's Creed Origins Angespielt

    Ermittlungen in der stinkenden Stadt

  4. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  5. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  6. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  7. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  8. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  9. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  10. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

  1. Re: Der schlimmste Lump im ganzen Land

    ve2000 | 08:08

  2. Re: Nichts neues?

    nightmar17 | 08:08

  3. Lieber mal Suchfilter einbauen.

    Clouds | 08:06

  4. Re: Grundsätzlich nicht uninteressant

    nightmar17 | 08:05

  5. Re: Der konkrete Verstoß

    mnementh | 08:05


  1. 07:45

  2. 07:30

  3. 07:15

  4. 18:04

  5. 17:49

  6. 16:30

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel