Abo
  • IT-Karriere:

Red Hat Enterprise Linux für Studenten ab 25,- Euro

Neue Bildungsoffensive startet zunächst in den USA

Red Hat bietet staatlich anerkannten Bildungseinrichtungen neue Sonderkonditionen für seine Linux-Produkte an. Das neue "Academic-Programm" soll aber auch die Kosten für Schüler und Studenten senken. So können Ausbildungsstätten und Einzelpersonen Red Hat Enterprise Linux ab 25,- Euro im Jahr abonnieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Abonnement des Red Hat Enterprise Linux WS kostet in der Academic Edition 25,- Euro pro Jahr, das Abonnement des Red Hat Enterprise Linux AS ist für 50,- Euro zu haben. Dabei können Mitglieder der zur Teilnahme berechtigten Ausbildungsstätten die Red-Hat-Academic-Lösungen entweder im Rahmen individueller Abonnements oder über ein Site-Programm nutzen.

Stellenmarkt
  1. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim bei München
  2. DIgSILENT GmbH, Gomaringen

Bei Red Hat Enterprise Linux WS handelt es sich um ein Linux-Desktop-System, das Büro-Anwendungen enthält und, so Red Hat, auch für Entwickler besonders gut geeignet ist. Red Hat Enterprise Linux AS hingegen positioniert Red Hat als Plattform für Netzwerkinfrastrukturen, Web-Hosting und High-Performance-Computing-(HPC-)Serverfarmen.

Für Bildungseinrichtungen sind Site-Abonnements für Gruppen von Studenten, Institute oder komplette Institutionen verfügbar. Ein Basispaket erlaubt auf allen Systemen von Schülern, Lehrenden und anderen Mitgliedern der Belegschaft uneingeschränkte Service-Abonnements für Red Hat Enterprise Linux WS und kostet 2.500,- Euro im Jahr. Zum Lieferumfang dieses Pakets gehören zudem ein Red Hat Network Proxy Server (Academic Edition) sowie die Nutzung von Red-Hat-Network-Management-Funktionen, mit denen sich der Support der Systeme vereinfachen und standardisieren lassen soll.

Die Pakete sind ab sofort in den USA erhältlich, sollen aber demnächst auch in anderen Regionen eingeführt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 + LEGO Speed Champions Bundle (Xbox One / Windows 10) für 37,99€, PSN...
  4. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)

ylai 04. Dez 2003

Und für Universitäten ist das etwa uninteressant? Für sie dürfte RHEL durchaus...

anonymous 03. Dez 2003

Naja, der Support wird nicht viel mehr als bei Fedora sein... also dann lieber gleich...


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /