Abo
  • Services:
Anzeige

WLAN-Funknetz Greenspot startet Anfang 2004

Testphase für Greenspot erfolgreich abgeschlossen

Die Internet Service Provider in Deutschland haben die im Frühjahr vorgestellte gemeinsame Norm Greenspot für eine bundesweit einheitliche Abrechnung bei WLAN-Funknetzen verabschiedet. Damit stehe nach einer monatelangen Testphase in mehreren deutschen Großstädten der bundesweiten Einführung des Regelbetriebs Anfang 2004 nichts mehr im Wege, so der federführende Verband der deutschen Internetwirtschaft, eco Forum e.V.

Anzeige

Durch Greenspot sollen Verbraucher mit einem Notebook in WLAN-Funkzonen ("Hotspots") in ganz Deutschland nach einem einheitlichen Verfahren Anschluss ans Internet finden. Die Verbindungskosten zahlt der Verbraucher mit der Monatsrechnung seines Internet Service Providers, den er schon für den Festnetzzugang gewählt hat.

"Mit Greenspot ist der mobile Internetzugang so einfach wie aus dem Festnetz bzw. so leicht wie das Telefonieren mit dem Handy", verspricht Harald A. Summa, Geschäftsführer des Verbandes der deutschen Internetwirtschaft. "Der Verbraucher bucht Greenspot wie andere Mehrwertdienste auch einmal bei seinem Internet Service Provider und kann dann sofort in jeder Greenspot-Zone ins Netz gehen." Neben Deutschland soll Greenspot auch in Österreich eingeführt werden.

Funktional ist Greenspot eine Art Clearingstelle zwischen allen Marktbeteiligten: dem Service Provider, der das Vertragsverhältnis mit dem Verbraucher hat, dem Wireless Internet Service Provider (WISP) Operator, der einen Hotspot betreibt, bei dem sich der Kunde unterwegs anmeldet, und dem WISP Concentrator, der als Sammelstelle für die regional verteilten Hotspots der WISP Operator fungiert. "Multilaterales Roaming bildete die wirtschaftliche Grundlage für die Expansion des Internets und wird sich auch für das mobile Internet als der entscheidende Katalysator erweisen", ist sich eco-Geschäftsführer Harald A. Summa sicher.


eye home zur Startseite
Cheatha 03. Dez 2003

Er sagte, das er was hacken wolle. Ich stelle die Axt gerne zur Verfügung, wenn es sich...

ahsamuel 03. Dez 2003

was redest du ???

Anonymer Nutzer 03. Dez 2003

|_37$ |-|4[|< 7|-|3 P|_4|\|37 !!!!!!!!!!!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  2. SIGMETA Informationsverarbeitung und Technik GmbH, München
  3. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  4. Amprion GmbH, Dortmund


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: Danke, alte Arbeitswelt!

    RoyDigerhund | 00:40

  2. Re: Und wenn selbst die hippste App nicht mehr hilft,

    RoyDigerhund | 00:38

  3. Re: Der konkrete Verstoß

    HiddenX | 00:37

  4. Re: Die Matratze machts!

    RoyDigerhund | 00:36

  5. Re: naming der sockel

    Seroy | 00:33


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel