Imation und Hewlett-Packard treffen Lizenz-Vereinbarung

8fach brennbare DVD+R-Medien von Imation

Imation übernimmt künftig Beschaffung, Verkauf und Marketing von optischen Speichermedien der Marke Hewlett-Packard und leistet entsprechende logistische Unterstützung. Der Vertrag bezieht sich auf CD-R-, CD-RW-, DVD+R- und DVD+RW- Medien der Marke HP in Europa, der Region Mittlerer Osten und Afrika.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir sind sehr erfreut, dass wir diese wichtige Vereinbarung treffen konnten", erklärte Brian Plummer, Imation Europe. "Imations Expertise bei Verkauf, Marketing und Logistik aus über fünfzig Jahren Erfahrung bei der Herstellung und Lieferung von zuverlässigen Datenspeichermedien hat für breite Anerkennung gesorgt. Bei den optischen Medien kann Imation auf über zwanzig Jahre Erfahrung zurückgreifen."

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
  2. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
Detailsuche

"Der weltweite Ausbau des Geschäftsbereichs optische Medien hat Imation zu hohem Ansehen verholfen", ergänzt Marcus Heap, Business Development Manager von Imation Europe. "Der Vertrag leitet eine neue Phase in der langjährigen Geschäftsbeziehung zwischen Imation und Hewlett-Packard ein. Wir freuen uns über die Herausforderung, die Marke HP auf dem Markt für optische Speichermedien innerhalb der im Vertrag bezeichneten Regionen auszubauen".

Die gesamte Produktpalette von Speichermedien der Marke Imation soll nach wie vor unabhängig von den optischen Medien der Marke HP vermarktet werden.

Imation und HP haben den Übergang an Imation Europe bereits eingeleitet. Das erste Produkt, das Imation unter der Marke HP auf den Markt bringen wird, ist die 8fach-DVD+R, die ab Dezember 2003 in Europa erhältlich sein soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  2. Sea of Thieves: Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge
    Sea of Thieves
    Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge

    Die solo spielbare Kampagne Sea of Thieves: A Pirate's Life schickt Freibeuter in den Fluch der Karibik mit Jack Sparrow und Davy Jones.
    Von Peter Steinlechner

  3. Verdi: Streik am Amazon-Prime-Day an sieben Standorten
    Verdi
    Streik am Amazon-Prime-Day an sieben Standorten

    Seit über acht Jahren wollen die Verdi-Mitglieder bei Amazon einen Tarifvertrag. Und kein Ende ist abzusehen.

C-Gam 03. Dez 2003

Komisch. Nach Rückfrage bei Imation bekommt man als Termin frühestens März 2004 genannt.


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /