MandrakeMove: Linux-Live-CD auf Basis von Mandrake Linux

Kostenlose Version nur mit eingeschränkter Funktionalität

MandrakeSoft bietet, in Anlehnung an Knoppix, mit MandrakeMove eine Linux-Live-CD auf Basis von Mandrake Linux 9.2 an. Dabei handelt es sich um ein komplettes Desktop-Betriebssystem, das direkt von einer CD bootet und persönliche Daten und Enrichtungswerte auf einem USB-Speicherstick ablegt.

Artikel veröffentlicht am ,

MandrakeMove erlaubt es, die CD während des Betriebs zu entnehmen, um Daten von einer anderen CD einlesen zu können. Konfigurationsdateien und persönliche Daten können auf einem USB-Speicherstick gespeichert werden, auf Wunsch auch verschlüsselt. Allerdings wird diese Funktion in der kostenlosen Version nicht unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Verwaltungsmitarbeiter als Fachberater SGB IX (m/w/d)
    KVJS - Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg, Karlsruhe
  2. Digital Service Owner / Senior Product Owner (m/w/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

MandrakeMove ist als Beta-Version zurzeit in den Sprachen Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch erhältlich und kann kostenlos von diversen Mirrors heruntergeladen werden.

Zudem bietet Mandrake aber auch eine Boxed-Version zum Kauf an, die kommerzielle Software wie NVidia-Treiber, Acrobat Reader, RealPlayer, FlashPlayer und die MandrakeMove-Dokumentation enthält und die Speicherung von Konfigurationsdaten auf USB-Speichersticks unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

DeepPhrozen 10. Jan 2004

Wer scrollen kann, ist klar im Vorteil. Scroll mal runter und du wirst sehen, dass ein...

Grinser 05. Dez 2003

Ja du scheinst auch so ein super schlauer zu sein. Das war erstens ein Problem mit den LG...

bodybag 03. Dez 2003

dann guck mal hier: http://www.knopper.net/knoppix/

Blar 03. Dez 2003

Wären wir dann nicht bei einer Konsolenähnlichen Plattform? Wenn die Kinder den PC eh nur...

zeko 03. Dez 2003

Nein... steht IMHO nicht still. Die Patent-Geschichte ist zwar nicht ganz vom Tisch, wird...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /