Abo
  • Services:
Anzeige

IT-Umfrage: Erneute Kürzungen beim Personal

IT-Budgets steigen 2004 um ein Prozent

Die IT-Etats in Deutschland stagnieren auch weiterhin. Das ist das Ergebnis einer nicht repräsentativen Umfrage des IT-Wirtschaftsmagazins "CIO" (Ausgabe 12/2003) unter 246 IT-Entscheidern. Ein Prozent Steigerung der IT-Budgets lautet demnach das bescheidene Ziel der Befragten.

Anzeige

Grund für die geringe Investitionsbereitschaft ist nach wie vor die schlechte Wirtschaftslage: So planen knapp 56 Prozent der Umfrage-Teilnehmer, ihre Ausgaben auf Grund der Konjunktur auch im kommenden Jahr zu bremsen. Immerhin sechs Prozent allerdings geben zu, von der anhaltenden Flaute sogar zu profitieren.

Die größten Ausgabeposten innerhalb des IT-Bugets 2004 werden nach Angaben der IT-Entscheider für rund 52 Prozent Personalkosten sein, dicht gefolgt von der Infrastruktur (für rund 48 Prozent) sowie Anwendungen (für rund 39 Prozent/Mehrfachnennungen möglich). Insgesamt allerdings wurden die Personalkosten damit deutlich heruntergefahren: CIOs haben vor, erneut bei Beratern und Dienstleistern zu kürzen. Mehr als im Vorjahr wird demgegenüber in Anwendungen investiert. Hier dürfte die Befürchtung vieler CIOs vor einem Projektstau eine Rolle spielen: Fast die Hälfte der Befragten gab an, dass Etat-Kürzungen diese Folge haben, acht Prozent rechnen dadurch sogar mit Mehrkosten.

Der Stellenwert der Informationstechnologie im Unternehmen zeigt sich weitgehend unabhängig von der Etat-Entwicklung. So glauben rund 46 Prozent der CIOs, die ihren Etat 2003 senken mussten, dass sich zugleich die Bedeutung der IT in ihrer Firma verbessert hätte. Die Entscheider sind sogar zu 68 Prozent überzeugt, dass sich der Stellenwert der IT im Vorjahr generell erhöht habe.


eye home zur Startseite
simi 06. Apr 2004

was bedeutet der spruch ?

illusionslos 22. Dez 2003

dass sich das ganze mal rächt... da warte ich seit 10 jahren drauf, aber als kleiner...

bodybag 05. Dez 2003

Konjunktur ist einfach die Wirtschaftslage bzw die Wirtschaftsentwicklung. Für viele...

Saul 05. Dez 2003

Sehe ich genau so. Aber das wird sich glaube ich auf kurz oder lang auch rächen...

Raul 05. Dez 2003

Wenn ich mir aber die Situation der Consultans bei uns im Haus ansehe, kann ich auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WESTPRESS, Hamm
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. über Jobware Personalberatung, Großraum Aachen
  4. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299,00€, iPhone 8 64 GB 799,00€, Game of Thrones, Konsolen)
  2. (heute u. a. Star-Wars-Produkte, LG-TVs, Philips Wake-Up Lights, Galaxy A3, Osram Smart+ Plug)
  3. 399,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Via Viagem

    Cok3.Zer0 | 23:48

  2. Re: Bei voller Leistung reicht das Netzteil nicht...

    ikso | 23:35

  3. Re: Ich lach mich kaputt

    nachgefragt | 23:28

  4. Re: Bei 42% Steuersatz in D sollte öffentlicher...

    Laforma | 23:20

  5. Re: Apple Tax

    Schnarchnase | 23:17


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel