Abo
  • Services:

Animago 2004 - Wettbewerb für digitale Inhalte gestartet

Beiträge können bis zum 15. März 2004 eingereicht werden

Vom 1. Dezember 2003 bis zum 15. März 2004 können sich Kreative zur Teilnahme am Digitalproduktions-Wettbewerb Animago 2004 anmelden. Von der Jury ausgezeichnet werden Beiträge aus den Bereichen Computergrafik, Videoeffekte und Compositing, interaktive Medien sowie Game-Design.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Animago Award zeichnet seit 1997 die besten Produktionen im Bereich 2D- und 3D-Computergrafik aus und zeigt, was Kreative auf dem jeweils aktuellen Stand der Technik zu leisten vermögen. Auch der "Animago 2004 Award" wird vom Fachmagazin "digital production" verliehen, erneut in Zusammenarbeit mit den Hauptsponsoren Discreet und ATI.

Stellenmarkt
  1. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Der Veranstalter wirbt damit, dass der Wettbewerb als wichtige Referenz und Plattform im Markt für Digital Content Creation (DCC) gilt, um sich und seine Arbeit einem fachkundigen Publikum vorzustellen. Dass der Wettbewerb auch international von Bedeutung ist, sollen Zahlen von der Vorgänger-Veranstaltung zeigen: Zum Animago 2003 reichten Kreative aus 50 Ländern insgesamt rund 1.100 Beiträge ein.

Die Präsentation der besten Animago-2004-Wettbewerbsbeiträge soll während des fmx/04 am Freitag den 7. Mai 2004 im Stuttgarter Haus der Wirtschaft stattfinden. Dabei werden auch die Animago-Trophäen verliehen. Als Kongress für digitale Medienproduktion findet der fmx voraussichtlich vom 6. bis 9. Mai 2004 in Stuttgart statt.

Bis zum 15. März 2004 können sich Interessenten im Web unter der Adresse www.animago.com über den Wettbewerb informieren und Wettbewerbsbeiträge in den Kategorien Still, Animation und Compositing, Game Design und Interactive (inklusive DVD-Design) anmelden.



Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. 2,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-20%) 47,99€

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /