Spieletest: UFO Aftermath - Neues für XCOM-Fans

Screenshot #10
Screenshot #10
Die Spielumgebung macht in zweierlei Hinsicht einen soliden Eindruck: Die grafische Ausarbeitung der Geländetypen wie Stadt, Wüste, Bergland und Arktis sind ansprechend, auch wenn vor allem in Städten, Basen und einigen öden Landstrichen mehr Details gut getan hätten. Solide ist die Umgebung auch im wörtlichen Sinne, denn nur wenige Objekte wie Zäune und Türen können zerstört werden. Dazu gehört auch, dass Häuser unzugänglich sind, wodurch dem Spieler wichtige taktische Möglichkeiten genommen wurden. Eine massiv zerstörte Umgebung hätte letztendlich auch viel zur Atmosphäre beigetragen. Ideal wäre hier eine Spiel-Physik gewesen, wie sie etwa in Silent Storm zum Einsatz kommt.

Stellenmarkt
  1. Gruppenleitung (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. Anwendungsexperte (w/m/d) Dokumentenmanagement
    BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Auch die Darstellung der Transgenanten, der Aliens und der eigenen Soldaten hätte mehr Details und etwas Abwechslung vertragen können, denn an den Einheiten ist außer der primären Waffe keine individuelle Ausrüstung oder Kleidung zu erkennen. Die Animationen sind annehmbar gut gelungen, es gibt neben Laufen, Gehen und Hinknien aber kaum Bewegungsmöglichkeiten. Die musikalische Untermalung ist angenehm und hält sich dezent im Hintergrund. Die gesprochenen Kommentare der Einheiten lassen sich glücklicherweise deaktivieren.

UFO: Aftermath kann auf Windows 98/2000/XP installiert werden und benötigt dafür 1 GByte Festplattenspeicher. Empfohlen wird ein 2-GHz-System mit 64 MByte Grafikkarte und 256 MByte RAM. Als Minimum ist ein PIII mit 500 MHz angegeben. Mittlerweile steht ein Patch auf Version 1.2 zum Download bereit, der einige wichtige Bugs behebt: Zum Beispiel gehen in einer 2-Phasen-Mission keine zurückgelassenen Einheiten verloren und die Voraussetzungen zur Erforschung der Alien-Kraftstoffzellen können nun erreicht werden.

Fazit:
UFO: Aftermath hinterlässt ein zwiespältiges Gefühl. Fans der Vorgängerversionen werden das Wirtschaftssystem, den Basenbau sowie einige taktische Möglichkeiten vermissen. Dennoch ist UFO ein sehr komplexes Spiel und für Fans der Vorgänger oder Akte X allein schon des Themas wegen ein Muss. Die gute Hintergrundgeschichte sowie die Ausbildung der Soldaten und die tiefgehende Forschung garantieren eine lange Spieldauer. Wer aber lediglich ein taktisches Spiel mit Rollenspielelementen und Einzelsteuerung der Soldaten sucht, ist beispielsweise mit Silent Storm besser bedient. [Von Alexander Vock]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: UFO Aftermath - Neues für XCOM-Fans
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek
Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
Artikel
  1. Materialforschung: Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt
    Materialforschung
    Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt

    Das Material wiegt nicht einmal ein Zehntel so viel wie heute eingesetzter Schaum zur Schalldämmung. Einsatzmöglichkeiten sehen die Erfinder vor allem in der Luftfahrt.

  2. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin: Moba Pokémon Unite startet schon bald
    World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin
    Moba Pokémon Unite startet schon bald

    Sonst noch was? Was am 18. Juni 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Blade 21. Dez 2003

Moin, leute ihr macht das total falsch nehmt nich soviele leute mit! 2-3 reichen voll...

[AK] Kojote 19. Dez 2003

Hi Also ich hab wohl wirklich alle Ufos und dergleichen jetzt schon gespielt, auch alle...

/ajk 03. Dez 2003

hi, also ich hab ein Remake gefunden. unter http://www.xforce-online.de/ gibt es eine...

KoTxE 03. Dez 2003

Die Gatlings hattte ich nur bei Biomasse- und Anti-Transgenaten-MIssionen dabei. Bei Gray...

Inu 03. Dez 2003

In dem Fall bin ich nicht der Einzige der Standardmässig mit "OldWorld" Waffen gegen die...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) • Apple Weekend bei MediaMarkt [Werbung]
    •  /