Abo
  • Services:
Anzeige

T-DSL-Tarif mit 3.072 Kbps Downstream für Geschäftskunden

T-DSL Business 3072/384 zum 1. Dezember 2003 eingeführt

Bisher bot der schnellste T-DSL-Anschluss für Geschäftskunden einen 2304-kbps-Down- und einen 256-kbps-Upstream (gegen Aufpreis 384 kbps), seit dem 1. Dezember 2003 bietet die T-Com mit "T-DSL Business 3072/384" auch einen Business-Tarif mit gesteigerter Bandbreite. Dabei werden 3.072 kbps Downstream und 384 kbps Upstream geboten, gegen Aufpreis steigt Letzteres auf 512 kbps.

Anzeige

Die einmalige Bereitstellungsgebühr von T-DSL Business 3072/384 beträgt 99,95 Euro, wer bereits einen T-DSL- bzw. T-DSL-Business-Anschluss nutzt, zahlt für den Wechsel hingegen generell 49,95 Euro. Inklusive 5 GByte Datenvolumen kostet T-DSL Business 3072/384 monatlich 55,67 Euro. Werden in einem Monat mehr als 5 GByte Daten übertragen, werden für jedes weitere MByte 0,9 Cent fällig. Wird eine Flatrate gewünscht, deren einmalige Einrichtung mit 24,99 Euro zu Buche schlägt, werden zusätzlich 57,99 Euro zum monatlichen Grundpreis verlangt, so dass Flatrate-Kunden auf monatliche 113,66 Euro kommen.

Für die "Aktivierung" von Fastpath (keine Fehlerkorrektur für geringere Latenzzeiten) und die Anhebung der Upstream-Geschwindigkeit von 384 kbps auf 512 kbps werden jeweils einmalig 24,99 Euro fällig. Bei einem Wechsel zu T-DSL Business 3072/384 müssen deartige Zusatzleistungen erneut aktiviert und bezahlt werden. Fastpath kostet monatlich die gewohnten 99 Cent, während die Erhöhung der Upstream-Übertragungsgeschwindigkeit auf 512 kbps mit 4,99 Euro pro Monat zu Buche schlägt.

Die Zusatzleistung "Upstream 512" kann nicht nur in Verbindung mit T-DSL Business 3072/384, sondern auch mit T-DSL-Tarifen mit 2.304 kbps Downstream und 256 kbps Upstream genutzt werden. Bei T-DSL-1500-Tarifen wird weiterhin nur eine Anhebung von 192 auf 384 kbps geboten, für monatliche 1,99 Euro.

Wie die T-Com-Pressestelle gegenüber Golem.de angab, kann T-DSL Business 3072/384 vorerst als "Aktions-Angebot" bis zum 31. Mai 2004 beantragt werden. Kunden mit T-DSL Business 3072/384 können den Tarif auch danach weiternutzen. Für Privatkunden will die T-Com voraussichtlich zur CeBIT 2004 mit T-DSL 3000 aufwarten.


eye home zur Startseite
Karl-Heinz 04. Dez 2003

Dann guck' dir mal die QDSL-Versorgungsgebiete auf dem Land an... :-(

Bernd 01. Dez 2003

Hi Also erstmal muß ich dir recht geben "ish haben will" (komme ich gleich nochmal drauf...

Der mit dem T... 01. Dez 2003

Ich sage nur ish.de.... - 2 MBit/s Downstream und 512 KBit/s Upstream als Flatrate für...

Markus 01. Dez 2003

Sind diese Werte für Dich exklusiv oder teilst Du die diese Kapazität mit Deiner ganzen...

Sgt.Kabutimann 01. Dez 2003

ja ja der Osten.... man sollte die Mauer wieder hochziehen dann wird wieder alles besser...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB), München
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)
  2. für 8,88€ kaufen + 25% Rabatt auf Teil 2 sichern!
  3. (-67%) 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: IMHO KervyN an Oracle abgeben...

    mnementh | 22:20

  2. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    Tuxgamer12 | 22:18

  3. Re: und das normale Java?

    mnementh | 22:15

  4. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Gromran | 22:15

  5. Das gabs schon früher

    kandesbunzler | 22:00


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel