Abo
  • Services:
Anzeige

IT-Beschäftigte wollen ihre Arbeitszeit eingrenzen

Burnout-Fanatiker werden seltener

Anders als vielleicht die Vorstellung vieler ist, neigen Beschäftigte von IT-Firmen zu dem Wunsch, ihre Arbeitszeit zu reduzieren und festere Grenzen zwischen Arbeit und Leben zu setzen. Dies sind Zwischenergebnisse des Forschungsvorhabens ARB-IT2 aus dem ISF München, die am 28. November 2003 bei der Tagung "New Economy - Selbstbestimmung statt Mitbestimmung?" der Hans-Böckler-Stiftung in Berlin vorgestellt wurden.

Anzeige

Ausgerechnet in der IT-Industrie, die noch vor drei Jahren als das Wunderland einer neuen Arbeits-, ja Gesellschaftskultur gefeiert werden konnte, suchen die Beschäftigten nach Möglichkeiten, wie sie diese Interessen am besten artikulieren und verhandeln können - und zwar tendenziell gemeinsam und nicht als Einzelkämpfer.

Zur "New Economy" und ihren Visionen schienen Begriffe wie "Interessenvertretung" und "Mitbestimmung" gar nicht mehr recht passen zu wollen. Freilich ist in den letzten Jahren deutliche Ernüchterung eingekehrt, die Propheten der "neuen Wirtschaft" halten sich mittlerweile recht bedeckt. Im Rahmen des von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Projekts "Arbeitsbeziehungen in der IT-Industrie - Interessenhandeln der Beschäftigten" haben Dr. Andreas Boes und Kira Marrs vom ISF München geprüft, wie IT-Beschäftigte heute ihre Arbeitsbedingungen erfahren, welche Interessen sie formulieren und was sie über Selbstbestimmung und Mitbestimmung denken.

Nach einer Teilauswertung der Interviews, die mit Entwicklern, Beratern, Führungskräften und Verwaltungsangestellten aus großen, mittleren und kleinen, meist betriebsratslosen Unternehmen geführt wurden, können die Soziologen erste Resultate und Trends ableiten. Diese stehen im scharfen Kontrast zu der gängigen Vorstellung, für diese modernen Arbeitskräfte sei Mitbestimmung eine Sache von gestern.

Nicht nur eine Phase ist wohl der Krisen- und Schrumpfungsprozess der IT-Unternehmen. Man kann eher von der Einstellung eines neuen Normalzustands sprechen, der die Kultur dieses Wirtschaftsbereichs auf längere Sicht prägen könnte. Diese relativ offene Situation spiegelt sich auch deutlich in den Erfahrungen der Beschäftigten wider.

IT-Beschäftigte wollen ihre Arbeitszeit eingrenzen 

eye home zur Startseite
Paul 04. Dez 2003

Und wenn dann die Bezahlung dazu auch nicht stimmt - fühl mich so angekotzt.... GRRRRR

Böser Punxatan 02. Dez 2003

Keine Arbeit ist auch Scheisse. Kaum Geld, um seinen Hobbys nachgehen zu können...

tux 02. Dez 2003

So sehe ich das auch, die ganzen Arbeitssklaven die 40 und mehr Stunden arbeiten tun mir...

rattenzahn 01. Dez 2003

Na hervorragend, dann hat sich ja bei den Workoholics und Jungdynamikern endlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  2. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  3. State Street Bank International GmbH, München
  4. Deloitte, verschiedene Standorte


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  2. (-75%) 7,49€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Kompromittiertes System und Beweisverwertung!?

    SchreibenderLeser | 06:23

  2. Re: Wo liegt mein Fehler?

    Kangaxx | 06:11

  3. Re: Die Kunden wollen, aber die Anbieter nicht

    Ovaron | 05:25

  4. Wo genau anmelden?

    Bluejanis | 04:25

  5. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel