Abo
  • Services:

Interview: Trusted Computing - Problem oder Notwendigkeit?

Golem.de: Welche Ziele verfolgt IBM mit seinem Engagement im Bereich "Trusted Computing"?

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. Bechtle AG, Leipzig

Stremlau: IBM engagiert sich in der Trusted Computing Group, um das Entstehen proprietärer Lösungen für den Bereich der Hardware-basierten Sicherheit zu verhindern. Nur die Entwicklung von industrieweiten Standards schafft die Möglichkeit, die immer deutlicher werdenden Sicherheitsprobleme zu lösen. Die digitale Vernetzung sowohl von Unternehmen als auch von Einzelnutzern wird immer stärker und den hieraus resultierenden Herausforderungen müssen wir uns stellen.

Golem.de: Welchen Nutzen hat "Trusted Computing" auf der einen Seite für Unternehmenskunden und auf der anderen Seite für Privatkunden?

Stremlau: Trusted Computing bietet die Basis, auf der Betriebssysteme und Anwendungen langfristig Probleme lösen können, auf die man im täglichen Leben stößt. Wenn ich mit einer Kreditkarte bezahle, woher weiß ich, dass der Angestellte, der gerade meine Kreditkarte annimmt, nicht eine Zweitkopie meiner Daten macht? Oder wenn ich eine Bestellung per Telefon oder per Fax durchgebe - woher weiß ich, dass die Person am anderen Ende tatsächlich berechtigt ist, meine Bestellung anzunehmen? Wenn ich eine Abmachung treffe, am 11. Oktober 2003 meinen Mietvertrag zu kündigen, wie stelle ich sicher, dass dieses Datum nicht geändert werden kann und dass sich beide Parteien richtig verstanden haben? Wie kann ich im digitalen Zeitalter sicherstellen, das eine digitale Unterschrift tatsächlich rechtlich bindend wird?

Dies sind alles Vorgänge, die momentan "blindes Vertrauen" verlangen. Ein Trusted Platform Module, also ein Sicherheits-Chip in der Hardware, verstärkt die Vertrauenswürdigkeit eines Systems. Bei einer Kredikartenbestellung stellt das Trusted Platform Module sicher, dass meine Details nur an diesen einen autorisierten Server im Internet gelangen und dass kein Hacker die Zahlung über sein System umleitet. Auch kurzfristig erhöht der Sicherheits-Chip die Sicherheit für Endbenutzer. Hier ist insbesondere der Schutz vertraulicher Daten wie Passwörter und Schlüssel sowie eine potenzielle Warnfunktion, falls ein durch Viren verändertes Betriebssystem gestartet wird, hervorzuheben.

Im professionellen Einsatz ist es ähnlich. Die digitale Vernetzung von Unternehmen mit ihren Kunden und Zulieferern wird immer stärker. Kunden werden beispielsweise Zugriffe auf Extranets eingerichtet und Bestellungen werden über E-Mail abgewickelt. Auch hier ist es notwendig, die Sicherheit zu optimieren, um das Vertrauen zu erhöhen. Darüber hinaus zählen digitale Daten und Informationen immer mehr zu einem wichtigen Kapital für Unternehmen. Ein Versicherungs-Außendienstler, der sein Notebook mit wichtigen Kundendaten verliert oder der Firmen-Chef, dessen Festplattendaten in die falschen Hände geraten, das alles kann erheblichen Schaden verursachen.

 Interview: Trusted Computing - Problem oder Notwendigkeit?Interview: Trusted Computing - Problem oder Notwendigkeit? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

Yanse 15. Mai 2005

Auch wenn ich hier das erste mal bin und nur über google hierhingefunden habe möchte ich...

service_RS 02. Mär 2005

...und wer zwingt dich, dir 'neue' HW zu kaufen? Meine "betagten" Anlagen (Server Bj...

Tell 08. Dez 2003

Das liest sich so wie ein Interview mit einem amerikanischen Waffen-Hersteller. "Wir...

unischnüffler 05. Dez 2003

nicht nur in china.. ich bin an ner uni und muß nen anonymisierenden proxy inkl...

JTR 05. Dez 2003

Träum weiter, die Grosskonzerne interessieren die Befürchtungen und Ängste der privaten...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /