Samsung stellt 57-Zoll-TFT für HDTV vor

Großflächiges 16:9-Fernsehgerät

Samsung hat ein TFT-Fernsehgerät mit einer 57-Zoll-Bildschirmdiagonale vorgestellt. Das neue Panel der fünften Generation wird von Samsung aus 1.100 x 1.300 mm Substraten hergestellt und ist auf Grund seiner hohen Auflösung vor allem für HDTV-Sendungen gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Display weist ein Kontrastverhältnis von 1000:1 und eine Helligkeit von 600 Candela pro Quadratmeter auf. Die Reaktionszeit soll bei nur 8 Millisekunden liegen. Die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Pixel bzw 6,22 Megapixel (bezogen auf RGB).

Der mit einem PVA-Panel ausgestattete LCD-Fernseher mit einem Bildschirmverhältnis von 16:9 hat einen Betrachtungswinkel von 170 Grad horizontal sowie vertikal. Bei maximaler Helligkeit werden 350 Watt verbraten. Das Gehäuse ist 4,75 cm tief und wiegt 21,5 Kilogramm. Einen Preis des für den US-Markt vorgesehenen Gerätes hat man noch nicht veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


User 30. Nov 2003

Ist auch nicht nötig. Die, die es sich leisten können, entscheiden da eher Emotional...

Peacemaker 29. Nov 2003

ups hast natürlich recht. der preis ist überigens schon auf ca. 3.300€ runter ;)

HiddenGhost 28. Nov 2003

IT: Ein MiB=1024KiB, gesprochen Mibibyte Generell: Mega=1000x1000 IT != Dezimalsystem

Pinky 28. Nov 2003

IT Mega - 1024kb Masse oder Menge Mega = 1000kT (tonnen)

R2D2 28. Nov 2003

Nein! Bei Informatikern hast Du recht, aber die Marketing-Leute verkaufen Mega als...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chorus angespielt
Automatischer Arschtritt im All

Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
Von Peter Steinlechner

Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
Artikel
  1. Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
    Elektromobilität
    BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

    Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

  2. Bundesverkehrsministerium: Zwei Milliarden für Open RAN sollen angeblich Europa helfen
    Bundesverkehrsministerium
    Zwei Milliarden für Open RAN sollen angeblich Europa helfen

    Ein führender Vertreter des Bundesverkehrsministeriums erklärt die Open-RAN-Förderung der Regierung und verwickelt sich dabei in Widersprüche.

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /