Abo
  • Services:

Fehler im Exchange Server 2003 gestattet Postfach-Zugriff

Exchange Server 2003 verträgt sich nicht mit SharePoint Services 2.0

Wie Microsoft in einem aktuellen Support-Dokument berichtet, verträgt sich der Exchange Server 2003 nicht mit den aus Redmond stammenden SharePoint Services 2.0. In dieser Konfiguration wird die Kerberos-Verschlüsselung umgangen und Angreifer erhalten über die Komponente Outlook Web Access Zugriff auf Postfächer, ohne die betreffenden Passwörter zu kennen.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Microsoft tritt der Fehler auf, wenn der Exchange Server 2003 auf einem Windows Server 2003 zusammen mit den SharePoint Services 2.0 installiert ist. Dann arbeitet das Outlook Web Access nicht mehr korrekt, worüber der Web-Zugriff auf Outlook-Postfächer gesteuert wird. Dadurch kann es passieren, dass man Zugriff auf andere Postfächer und Zugang zu vertraulichen Daten erhält.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover

Microsoft weist darauf hin, dass die Deinstallation der SharePoint Services 2.0 allein keine Abhilfe bringt. Dazu muss die Kerberos-Funktion der Internet Information Services (IIS) erneut eingerichtet und entsprechend konfiguriert werden. Microsoft erläutert die Vorgehensweise über das entsprechende Support-Dokument.

Derzeit bietet Microsoft keinen Patch an, um das Problem zu umgehen, so dass nur die Möglichkeit bleibt, die Konfiguration manuell zu bearbeiten und dem Spuk so ein Ende zu bereiten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 111€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

ttoptsruW 28. Nov 2003

jaja ich sitze hier auf meinem wurstbrot und kaue genüßlich an dem hohlen zeh zehh...

Crabcake 28. Nov 2003

Ah ja und es gibt auch seit MS DOS bereits OWA und EX`????

Infinity 28. Nov 2003

Ich habe mit meinem Post gerade diese Ideologiekriege kritisiert - Lesen macht schlau ;)

Der Seher 28. Nov 2003

Was hat man Euch allen eigentlich in den Kaffee getan? Habt Ihr nix Besseres zu tun, als...

Infinity 28. Nov 2003

Hihi einige wollen es nicht begreifen ;) Also - Windows hat in bestimmten Gebieten...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
    Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
    2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
    3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

      •  /