Abo
  • Services:

OSDL startet Kernel-Awareness-Initiative

Initiative soll auch SCOs Vorwürfen entgegentreten

Die Open Source Development Labs (OSDL) wollen mit einer neuen Initiative das Wissen darüber fördern, wie der Linux-Kernel entwickelt wird. Auf diesem Wege wollen die OSDL auch das Vertrauen in Linux stärken.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem ersten Schritt stellen die OSDL ein grafisches Modell vor, das zeigt, wie Software-Code seinen Weg in den Linux-Kernel findet. Die Initiative darf aber sicher auch als Reaktion auf die von SCO erhobenen Vorwürfe gegen Linux und dessen Entwicklungsmodell verstanden werden.

Nach Ansicht von Stuart Cohen, CEO der OSDL, hat sich der Entwicklungsprozess des Linux-Kernels unter der Leitung von Linus Torvalds als extrem effektiv erwiesen, um eine mächtige Software zu entwickeln. Dabei durchläuft Code mehrere Prüfungen und kann nur in den Linux-Kernel gelangen, wenn einer der beiden Entwickler an der Spitze, Linus Torvalds und Andrew Morton, ihn akzeptiere.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  3. 45,99€ (Release 12.10.)
  4. 6,37€

Mein Name... 28. Nov 2003

schon klar. aber was ich etwas bemängle: man kann sich nicht irgendwie reinklicken, um...

WindowsXP... 27. Nov 2003

Das Bild soll deutlich machen, dass der Entwicklungsprozess koordiniert abläuft, und...

seaxx 27. Nov 2003

Na, da haben die sich meiner Meinung nach auch eher ein Ei ins Nest gelegt! Denn man...

Mein Name... 27. Nov 2003

und wo ist eigentlich das einfließen von code seitens sco visualisiert? ;-)

Mein Name... 27. Nov 2003

...dieses bild ist unheimlich nichtssagend. scheint mir eher der klassische review...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

      •  /