• IT-Karriere:
  • Services:

Spielekonsolen auf dem absteigenden Ast?

Studie sieht zyklische Abwärtsbewegung

Obwohl der Spielekonsolenmarkt 2002 die Erwartungen der Hersteller deutlich überstieg, müssen sich die Marktakteure jetzt nach einer Studie von In-Stat/MDR auf harte Zeiten einstellen: Der Markt soll nämlich in eine Abschwungphase treten, wobei das Stückzahlenniveau 2003 unter das des Vorjahres fallen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach der Prognose von In-Stat/MDR soll 2003 der weltweite Konsolenmarkt gegenüber 2002 um rund 2 Millionen Einheiten schrumpfen. Dabei seien vor allem weniger verkaufte PlayStation-2- und PSOne-Konsolen für den Rückgang verantwortlich, während die Xbox- und Nintendo-GameCube-Verkäufe 2003 zwar steigen sollen, aber die Verluste durch PS2 und PSOne im Gesamtmarkt nicht ausgleichen können.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. StarCom-Bauer GmbH, Hünfelden-Heringen

Auch die Umsätze mit Spielekonsolen sollen 2003 gegenüber dem Vorjahr niedriger ausfallen, was In-Stat/MDR vor allem auf die Preissenkungen der Hersteller und niedrigere Verkaufszahlen zurückführt.

Nach Einschätzung von Brian O'Rourke von In-Stat/MDR wird die Markteinführung einer neuen Konsolengeneration durch alle drei Wettbewerber während der zweiten Hälfte 2005 erfolgen, während der Markt sich wieder aufwärts entwickle. Das Umsatzniveau von 2002 soll wieder im Jahr 2006 erreicht werden.

Die Studie "The Cycle Turns: Video Game Console Shipments & Revenue to Decline in 2003" ist für 2.995,- US-Dollar von In-Stat/MDR erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,97€ (Vergleichspreise ab 127,99€)
  2. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...

Salca 22. Dez 2003

LOL wie GEIL!!! Was für Erkentnisse ...

cmi 27. Nov 2003

tja, gesunden menschenverstand gibts in der consulter-hörigen wirtschaft und politik...

jay 27. Nov 2003

oh nein! wer hätte das gedacht? was soll das für eine studie sein? es ist doch klar da...

Lughwyn 27. Nov 2003

Blödsinn, kommt wohl eher darauf an ob gute Games auf den Konsolen rauskommen. Die...

cmi 27. Nov 2003

lol, dass dachte ich mir jetzt auch so. zwar ist es durchaus üblich, dass man studien...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /