Spezial: Handy-Spiele - Ein paar Highlights aus der Masse

Das schwarze Auge
Das schwarze Auge
Adventure- und Rollenspielfreunden sei noch Das schwarze Auge empfohlen; mittlerweile gibt es bereits sechs Titel dieser berühmten Rollenspielreihe für diverse Handy-Modelle. Alle Spiele sind sehr textlastig, auf Grund vielfältiger Handlungsoptionen, der Möglichkeit, seinen eigenen Helden zu erschaffen und auszubauen sowie der spannenden Storys bekommen Fans der Reihe hier wirklich einen hohen Gegenwert für ein paar Euro.

Stellenmarkt
  1. IT Mitarbeiter (m/w/d) im Servicedesk
    Hochland SE, Heimenkirch
  2. Junior BI Data Scientist (m/f/d)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Im Bereich Sport- & Rennspiele hätten wir auch gerne ein paar Highlights aufgeführt. Die Spiele dieses Segments, die wir uns in den letzten Wochen angesehen haben, konnten aber fast ausnahmslos nicht überzeugen. Formel BMW
Formel BMW
Die Rennspiele ließen sich meist kaum vernünftig steuern, waren grafisch nicht weiter erwähnenswert und boten keinerlei spielerische Abwechslung. Einzig das bei BMW kostenlos zum Download angebotene Formel BMW Racing Game (für N-Gage, Nokia 7650 und 3650) ist hier eine Erwähnung wert. Im Bereich Sportspiele ist das Angebot sehr rar gesät, viele der Titel, die sich mit einem Sportspielnamen schmücken, sind zudem eher kleine Geschicklichkeitsprogramme und keine ernst zu nehmenden Sporttitel.

Kommentar:
Auch wenn erfahrene PC-Gamer beim Anblick der meisten aktuellen Handy-Spiele argwöhnisch die Nase rümpfen - dieser Markt entwickelt sich rasend schnell und wird auch für passionierte Gamer immer interessanter, wie viele der hier vorgestellten Titel schon ansatzweise verdeutlichen. In Zukunft wird sich die Lage einerseits auf Grund der rasanten technischen Entwicklung weiterhin verbessern, zudem drängen aber auch immer mehr große Spieleproduzenten auf diesen Markt - schon bald werden auch Unternehmen wie Sega, Konami oder THQ mit ihren Mobile-Gaming-Sparten in Europa aktiv sein und zu den bereits etablierten Herstellern wie Elkware, Gameloft oder Mobile Scope hinzustoßen; der so immer größer werdende Konkurrenzkampf wird für die Qualität der Spiele zweifellos förderlich sein. Bereits 2004 wird zudem das Thema 3D eine große Rolle bei Handy-Games spielen - für kontinuierlich besseren Programm-Nachschub ist also gesorgt.

Wer mehr über die Entwicklung von Handy-Spielen wissen will, findet Informationen hierzu im Golem.de-Interview mit Jan Andresen von Elkware.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spezial: Handy-Spiele - Ein paar Highlights aus der Masse
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6


bo 22. Mär 2005

besuche http://www.rombase.de dort findest du die anleitung

petra wenzel 16. Mai 2004

ich bräuchte dringend die tricks und tipps für das bubble bobblespiel für...

Bose-Einstein... 28. Nov 2003

Das ding hab ich mir zwa für ein paar euro kaufen müssen, aber das hat sich echt gelohnt...

mzam 28. Nov 2003

ä achtung was du da macht ist ilegal und daher würd ich nocht so rumschreien:) wmus sind...

JTR 28. Nov 2003

Ja und dann bleiben dir immer noch die Emus, die ich jetzt schon auf dem PDA laufen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitalisierung
500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
    Bundesservice Telekommunikation
    Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

    Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /