Abo
  • IT-Karriere:

Spezial: Handy-Spiele - Ein paar Highlights aus der Masse

Jump&Run

Prince of Persia
Prince of Persia
Ein wirkliches Highlight unter den kürzlich neu erschienenen Handy-Spielen ist Prince of Persia: The Sands of Time. In der Rolle des Prinzen absolviert man zahlreiche kleinere Level, in denen Fallen überwunden, Kisten verschoben, Schalter umgelegt und Gegner mit dem Dolch besiegt werden müssen. Der Schwierigkeitsgrad ist alles andere als niedrig, vor allem auch, da manche Sprungpassagen schon recht knifflig sind und die Steuerung manchmal etwas ungenau ist. Dafür bekommt man aber sehr hübsche und abwechslungsreiche Welten geboten, und auch die orientalisch angehauchte Soundkulisse überzeugt. Nach jedem Level wird der Spielstand gespeichert, so dass man nicht jedes Mal von vorne beginnen muss - bei vielen Handy-Spielen leider noch keine Selbstverständlichkeit.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. ista International GmbH, Essen

Rayman 3
Rayman 3
Schon länger erhältlich, aber nichtsdestotrotz immer noch spielenswert ist Rayman 3. Der knuddelige Action-Held sorgte schon auf Konsolen und PC für Begeisterung und kann auch auf dem Handy größtenteils überzeugen; allerdings muss man auch hier bei den recht kniffligen Sprungpassagen schon eine gewisse Frust-Resistenz mitbringen. Rayman weicht Bomben aus, kann seine Ohren als Helikopter einsetzen, um kurzzeitig durch die Luft zu schweben und sammelt in den insgesamt neun Levels diverse Extras ein, die den Spielablauf auflockern.

Splinter Cell
Splinter Cell
Auch die Handy-Version von Splinter Cell: Extended Ops überzeugt größtenteils - wenn man nicht die Komplexität erwartet, die das PC- und Konsolenvorbild zu bieten hat. Trotzdem sind die Handlungsmöglichkeiten für ein Handy-Spiel schon beachtlich: In sechs Leveln schleicht man durch ein geheimes Forschungslabor, darf sich dabei von den Überwachungskameras und Bewegungsmeldern nicht entdecken lassen und muss von Zeit zu Zeit auch mal handgreiflich werden. Geiseln lassen sich in diesem Fall dann als menschliche Schutzschilde benutzen. Dank zwei anwählbarer Schwierigkeitsgrade und netter Grafik ist der Titel auch für Einsteiger geeignet.

 Spezial: Handy-Spiele - Ein paar Highlights aus der MasseSpezial: Handy-Spiele - Ein paar Highlights aus der Masse 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 92,90€ (Bestpreis!)
  2. bis zu 85% reduziert
  3. 109,00€
  4. (u. a. The Division 2 Xbox 46,99€, PSN Card 20 Euro 18,99€, PSN Card 10 Euro 9,49€)

bo 22. Mär 2005

besuche http://www.rombase.de dort findest du die anleitung

petra wenzel 16. Mai 2004

ich bräuchte dringend die tricks und tipps für das bubble bobblespiel für...

Bose-Einstein... 28. Nov 2003

Das ding hab ich mir zwa für ein paar euro kaufen müssen, aber das hat sich echt gelohnt...

mzam 28. Nov 2003

ä achtung was du da macht ist ilegal und daher würd ich nocht so rumschreien:) wmus sind...

JTR 28. Nov 2003

Ja und dann bleiben dir immer noch die Emus, die ich jetzt schon auf dem PDA laufen...


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /