Abo
  • Services:

Spezial: Handy-Spiele - Ein paar Highlights aus der Masse

Action:

Planet Zero
Planet Zero
Wer klassische Shoot'em-Ups im Stil von R-Type mag, sollte einen Blick auf Planet Zero werfen; hier bekommt man recht schnörkellose, aber hübsch präsentierte Baller-Action geboten. Horizontal scrollend schießt man sich durch Horden von Gegnern in einem Science-Fiction-Szenario, sammelt Extras ein, um die eigenen Waffen aufzurüsten und ist immer wieder gefordert, sein Raumschiff an brenzligen Stellen an Hindernissen vorbeizumanövrieren. Am Ende der insgesamt elf Level warten zudem jeweils noch Bossgegner, mit denen man besonders lange beschäftigt ist und für die meist eine eigene Taktik nötig ist. Länger als eine Stunde wird man - wenn man mit dem hohen Schwierigkeitsgrad zurechtkommt - zwar nicht brauchen, diese Stunde gestaltet sich dafür aber wirklich kurzweilig.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. Nexus Technology GmbH, Ettlingen, Berlin

Infernal Gate
Infernal Gate
Ebenfalls für Action-Fans interessant ist der Shooter Infernal Gate. Als Dämonenjäger soll man unzählige Monster niederringen, die von der Hölle ausgespuckt werden; hierzu hat man unter anderem einen Bogen und ein Maschinengewehr zur Hand. Man durchläuft recht weitläufige Dungeons, die einen optisch an frühe PC-Shooter erinnern - Wolfenstein 3D und Konsorten lassen grüßen. Technisch muss man sich zwar mit einigen Rucklern zufrieden geben, trotzdem kann man diese 25 Level wohl als das bisher Beeindruckendste bezeichnen, was bisher auf Handys in dieser Spielgattung möglich war.

Magic Elements
Magic Elements
In Magic Elements ist man als Magier unterwegs, der böse Kräfte zurückschlagen muss. In der Praxis bedeutet das: große Kugeln beschießen, so dass sie in mehrere kleine Kugeln zersplittern, und dann die kleinen Kugeln ausschalten. Recht schwierig wird das Ganze dadurch, dass die Kugeln natürlich beständig umherhüpfen und man sich nicht von ihnen treffen lassen darf; es ist also nicht nur Zielgenauigkeit, sondern auch Reaktionsschnelle gefragt. Auch hier gilt: recht simples Spielprinzip, das aber zwischendurch durchaus mal Spaß bringt.

 Spezial: Handy-Spiele - Ein paar Highlights aus der MasseSpezial: Handy-Spiele - Ein paar Highlights aus der Masse 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)
  2. (-88%) 2,49€
  3. (-77%) 11,49€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

bo 22. Mär 2005

besuche http://www.rombase.de dort findest du die anleitung

petra wenzel 16. Mai 2004

ich bräuchte dringend die tricks und tipps für das bubble bobblespiel für...

Bose-Einstein... 28. Nov 2003

Das ding hab ich mir zwa für ein paar euro kaufen müssen, aber das hat sich echt gelohnt...

mzam 28. Nov 2003

ä achtung was du da macht ist ilegal und daher würd ich nocht so rumschreien:) wmus sind...

JTR 28. Nov 2003

Ja und dann bleiben dir immer noch die Emus, die ich jetzt schon auf dem PDA laufen...


Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
    Dell XPS 13 (9370) im Test
    Sehr gut ist nicht besser

    Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
    2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
    3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    God of War im Test: Der Super Nanny
    God of War im Test
    Der Super Nanny

    Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
    Von Peter Steinlechner

    1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

      •  /