Abo
  • Services:

Schwere Sicherheitslücken im Internet Explorer entdeckt

Angreifer kann beliebigen Programmcode installieren und ausführen

Im Internet Explorer wurden vier weitere Sicherheitslecks entdeckt, womit sich in Kombination der verschiedenen Verfahren Programme installieren und ausführen lassen. Nach derzeitigem Kenntnisstand soll der Internet Explorer in der Version 6.0 betroffen sein, womöglich tritt das Problem aber auch mit dem Internet Explorer 5.x auf. Microsoft bietet bislang keinen Patch an.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Sicherheitslücken können Webseiten die Sicherheitseinstellungen und das Zonenmodell des Internet Explorer umgehen und so lokal auf den betreffenden PC zugreifen. Darüber lässt sich gefährlicher Programmcode einschleusen und auf dem betreffenden System ausführen.

Microsoft bietet bislang keinen Patch an, um diese Sicherheitslücken zu schließen. Als Abhilfe bleibt derzeit nur, Active Scripting im Internet Explorer zu deaktivieren oder einen anderen Browser zu verwenden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 5,75€
  2. 9,95€
  3. 45,99€ Release 04.12.
  4. (-70%) 8,99€

frakk 12. Jan 2004

Ich habe ein gutes website gefunden für diese problem: http://keyall.com Mit diesem...

Martin F. 09. Dez 2003

Für Mozilla gibt es ein Active-X-Plugin :P

Troubler 27. Nov 2003

Wer heute noch den ie benutzt ist selber Schuld! Eine schnelle Alternative ist Opera 7...

Dusan 27. Nov 2003

Natürlich gibt es sie, in erster Linie das Betriebssystem ändern, zB. auf Mac OS X...

salamander 27. Nov 2003

Warum wäre es nicht mal eine gute Idee, von MS ordentliche Software zu bekommen ;-) soso!


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /