Abo
  • IT-Karriere:

Schwere Sicherheitslücken im Internet Explorer entdeckt

Angreifer kann beliebigen Programmcode installieren und ausführen

Im Internet Explorer wurden vier weitere Sicherheitslecks entdeckt, womit sich in Kombination der verschiedenen Verfahren Programme installieren und ausführen lassen. Nach derzeitigem Kenntnisstand soll der Internet Explorer in der Version 6.0 betroffen sein, womöglich tritt das Problem aber auch mit dem Internet Explorer 5.x auf. Microsoft bietet bislang keinen Patch an.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Sicherheitslücken können Webseiten die Sicherheitseinstellungen und das Zonenmodell des Internet Explorer umgehen und so lokal auf den betreffenden PC zugreifen. Darüber lässt sich gefährlicher Programmcode einschleusen und auf dem betreffenden System ausführen.

Microsoft bietet bislang keinen Patch an, um diese Sicherheitslücken zu schließen. Als Abhilfe bleibt derzeit nur, Active Scripting im Internet Explorer zu deaktivieren oder einen anderen Browser zu verwenden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. 349,00€

frakk 12. Jan 2004

Ich habe ein gutes website gefunden für diese problem: http://keyall.com Mit diesem...

Martin F. 09. Dez 2003

Für Mozilla gibt es ein Active-X-Plugin :P

Troubler 27. Nov 2003

Wer heute noch den ie benutzt ist selber Schuld! Eine schnelle Alternative ist Opera 7...

Dusan 27. Nov 2003

Natürlich gibt es sie, in erster Linie das Betriebssystem ändern, zB. auf Mac OS X...

salamander 27. Nov 2003

Warum wäre es nicht mal eine gute Idee, von MS ordentliche Software zu bekommen ;-) soso!


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    •  /